• Zoom Standard
  • Zoomen Vergrößerte

Ihr Suchbegriff: Kollagenosen



Mischkollagenose

Mischkollagenose (MCDT, Mixed Connective Tissue Disease, Sharp-Syndrom, Überlappungs-Syndrom, Overlap Syndrome, undifferenzierte Kollagenose): entzündliche Autoimmunerkrankung mit Merkmalen und Beschwerden eines systemischen Lupus erythematodes, einer Sklerodermie, einer Poly- oder Dermatomyositis und eines Sjögren-Syndroms. Ein Teil der Patienten entwickelt im Verlauf das Vollbild einer der genannten Kollagenosen, meist einer Sklerodermie. Bei anderen Patienten bleibt langfristig das gemischte Beschwerdebild bestehen.

Immunglobuline

auf monoklonale Gammopathie. Ursachen erhöhter Werte Infektionen, Lebererkrankungen, Autoimmunerkrankungen (z. B. Kollagenosen, rheumatische Erkrankungen) Monoklonale Gammopathie, z. B. bei

Autoimmunerkrankungen

Erkrankungen wie z. B. Rheumatoide Arthritis, Gefäßentzündungen wie z. B. Vaskulitiden (z. B. Klassische Panarteriitis nodosa) und Kollagenosen wie z. B. Systemischer Lupus erythematodesHormonerkrankungen wie

Was sind rheumatische Erkrankungen?

zerstört (1 % der Bevölkerung leidet daran). Fast ebenso häufig ist der Morbus Bechterew. Seltener sind Kollagenosen und Vaskulitiden: schwere Multiorgankrankheiten, bei denen vor allem das Bindegewebe bzw

Sjögren-Syndrom

Sjögren-Syndrom (Sjögren-Erkrankung, primäres Sicca-Syndrom): chronisch voranschreitende Autoimmunerkrankung aus der Gruppe der Kollagenosen. Sie stört die Funktion der exokrinen Drüsen, insbesondere der Tränen- und Speicheldrüsen, häufig sind weitere Organe beteiligt. Mit einer Erkrankungshäufigkeit von ~ 2 % ist das Sjögren-Syndrom die zweithäufigste entzündliche rheumatische Systemerkrankung

Die rheumatologische Diagnostik

bestimmte Erkrankungen erfolgen weitere Untersuchungen, so bei: Rheumatoider Arthritis auf Rheuma-Faktor, CCP-Antikörper Kollagenosen (z. B. SLE, Sklerodermie, Mischkollagenose) auf ANA, ds