• Zoom Standard
  • Zoomen Vergrößerte

Homozystein (Homocystein)

Homozystein ist eine Aminosäure, die innerhalb des Eiweißstoffwechsels entsteht, aber relativ giftig ist und deshalb beim Gesunden sofort durch Enzyme gebunden oder umgebaut (metabolisiert) wird. Erhöhte Homocysteinspiegel (Hyperhomocysteinämie) fördern nach heutigem Kenntnisstand die Arteriosklerose und werden auch als Risikofaktor für Alzheimer- und vaskuläre Demenz diskutiert.

Normalbereich (Blut) Quelle:[TLD]

< 10–12 µmol/l

Indikation

  • Einschätzung des Arterioskleroserisikos
  • Verdacht auf Homocysteinurie.

Ursachen erhöhter Werte

  • Vitaminmangel, v. a. Mangel an Folsäure und Vitamin B12
  • Schwere Erkrankungen, insbesondere Nierenversagen
  • Genvarianten
  • Homozystinurie: Dies ist eine seltene angeborene Stoffwechselkrankheit mit starker Erhöhungen des Homozysteins, die neben schweren und viel zu frühen Erkrankungen von Herz und Gefäßen auch geistige Behinderung, Augen- und Skelettveränderungen zur Folge hat.

Hinweise

Die Blutabnahme muss nüchtern vor dem Frühstück erfolgen.


Von: Dr. med. Arne Schäffler, Dr. med. Ingrid Wess | zuletzt geändert am 17.08.2015 um 20:26


ApothekenApp

ApothekenApp

Apotheke für unterwegs. Mit der ApothekenApp haben Sie "Ihre" Apotheke immer dabei! Einfach die kostenlose Apotheken­­App fürs iPhone® oder für Android™ herunterladen.

Apple App Store IconGoogle Play Store Icon