• Zoom Standard
  • Zoomen Vergrößerte

Ketone im Urin

Bei sehr schlecht eingestelltem Diabetes, aber auch beim Fasten, werden statt Glukose Fettsäuren verstoffwechselt. In der Folge werden in der Leber Ketone (z. B. Acetessigsäure und beta-Hydroxybuttersäure) gebildet und ins Blut freigesetzt. Bei großen Mengen von Ketonen droht eine metabolische Azidose.

Normalbereich (Urin-Teststreifen)

Negativ

Indikation

Ursachen erhöhter Werte

  • Diabetische Ketoazidose, v. a. bei Typ-1-Diabetes
  • Alkoholische Ketoazidose bei Alkoholmissbrauch und gleichzeitiger Nahrungskarenz (Kalorien werden nur noch in Form von Alkoholika zu sich genommen) oder dauerndem Erbrechen
  • Starke körperliche Belastung, Hungerzustände, andere schwerste Erkrankungen.

Von: Dr. med. Arne Schäffler, Dr. med. Ingrid Wess | zuletzt geändert am 18.08.2015 um 11:38


ApothekenApp

ApothekenApp

Apotheke für unterwegs. Mit der ApothekenApp haben Sie "Ihre" Apotheke immer dabei! Einfach die kostenlose Apotheken­­App fürs iPhone® oder für Android™ herunterladen.

Apple App Store IconGoogle Play Store Icon