• Zoom Standard
  • Zoomen Vergrößerte

Kupfer (Cu2+)

Das Spurenelement Kupfer ist enthalten in mehreren Eiweißen v.a. mit Funktionen in Bindegewebe, Blut und zentralem Nervensystem. Im Blut findet sich nur ein geringer Teil des Körperkupfers, wobei 90 % des Kupfers im Blut an Coeruloplasmin gebunden sind.

Normalbereich Quelle:[LAB]

  • Blut: Frauen 74–122 µg/dl (11,6–19,2 µmol/l), Männer 79–131 µg/dl (12,4–20,6 µmol/l)
  • 24-Stunden-Sammelurin: 10–60 µg/24 Std. (0,16–0,94 µmol/24 Std.)

Indikation

Ursachen erhöhter Werte

  • Blut: Entzündungen (Akute-Phase-Protein), Tumoren, Lebererkrankungen, Schwangerschaft, Pilleneinnahme
  • Urin: Morbus Wilson

Ursachen erniedrigter Werte (Blut)

  • Morbus Wilson
  • Eiweißverluste über die Niere
  • Ernährungsbedingter Kupfermangel (abgesehen von länger dauernder künstlicher Ernährung sehr selten)
  • Selbstmedikation mit Zink über Monate mit mehr als 50 mg täglich

Von: Dr. med. Arne Schäffler, Dr. med. Ingrid Wess | zuletzt geändert am 18.08.2015 um 11:56


ApothekenApp

ApothekenApp

Apotheke für unterwegs. Mit der ApothekenApp haben Sie "Ihre" Apotheke immer dabei! Einfach die kostenlose Apotheken­­App fürs iPhone® oder für Android™ herunterladen.

Apple App Store IconGoogle Play Store Icon