• Zoom Standard
  • Zoomen Vergrößerte

Wanzenbefall

Häufigkeit


Legende

chronische Erkrankungen:akute Erkrankungen:
sehr verbreitet> 10 %> 25 %
häufig> 2 %> 5 %
mäßig häufig> 0,4 %> 1 %
ziemlich selten> 0,1 %> 0,2 %
selten> 0,02 %> 0,04 %

Wanzenbefall: Die in Europa wieder zunehmend vorkommende Wanze ruft mit ihrem stechend-saugenden Mundwerkzeug stark juckende Quaddeln mit gelblicher Bissstelle in der Mittel hervor. Die Quaddeln treten häufig in Gruppen oder linienartig („Wanzenstraße“) auf und bilden sich nach etwa 2–4 Tagen zurück. Am häufigsten ist die Bettwanze (Plattwanze, Cimex lectularius). Sie liebt eine warme Umgebung, ist lichtscheu und nachtaktiv: Daher versteckt sie sich tagsüber in dunklen Ritzen und kriecht bei Dunkelheit wärmeorientiert zum schlafenden Menschen, wo sie ihre Bisse an unbekleideten Körperstellen hinterlässt.

Das macht der Arzt

Die Behandlung der Hautreaktionen kann mit juckreizstillenden Mitteln erfolgen. Wohnung und Bett müssen mit Pestiziden behandelt werden (Wanzen leben nicht auf dem Menschen). Bettwanzen treten häufig in der Nähe von Taubennestern auf.

 

 


Von: Dr. Ute Koch, Dr. med. Arne Schäffler | zuletzt geändert am 13.04.2016 um 14:15


ApothekenApp

ApothekenApp

Apotheke für unterwegs. Mit der ApothekenApp haben Sie "Ihre" Apotheke immer dabei! Einfach die kostenlose Apotheken­­App fürs iPhone® oder für Android™ herunterladen.

Apple App Store IconGoogle Play Store Icon