• Zoom Standard
  • Zoomen Vergrößerte

Medizin von A bis Z: H

Hysterosalpingografie (Hysterosalpingographie, HSG)

Röntgenuntersuchung von Gebärmutter und der Eileiter. Dabei wird ein Röntgenkontrastmittel in die Gebärmutter geleitet, das bei normal durchlässigen Eileitern in die Bauchhöhle abfließt und später über die Niere ausgeschieden wird. Die Untersuchung macht Fehlbildungen der Gebärmutter, Verklebungen und Myome sichtbar und zeigt insbesondere, ob die Eileiter durchlässig sind. Eine Schwangerschaft muss vor der Untersuchung ausgeschlossen werden.

Die Hysterosalpingografie wurde vor allem zur Sterilitätsdiagnostik bei der Frau angewandt. Die Röntgenuntersuchung wurde aber inzwischen weitgehend durch die Kontrastmittelsonografie abgelöst, die mit Ultraschall arbeitet.



first prev 2728 next next
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 15.03.2013 um 12:22

ApothekenApp

ApothekenApp

Apotheke für unterwegs. Mit der ApothekenApp haben Sie "Ihre" Apotheke immer dabei! Einfach die kostenlose Apotheken­­App fürs iPhone® oder für Android™ herunterladen.

Apple App Store IconGoogle Play Store Icon