• Zoom Standard
  • Zoomen Vergrößerte

Medizin von A bis Z: X

Xenotransplantat (Heterotransplantat)

Organ, dessen Spender einer anderen Spezies angehört als der Empfänger. Es ist möglich, Menschen die Bauchspeicheldrüse oder Herzklappe eines Schweins einzupflanzen.



Xerodermie

Trockene, faltenreiche Haut. Die Xerodermie ist keine Erkrankung, sondern eine Alterserscheinung. In jungen Jahren tritt sie in Verbindung mit der Fischschuppenkrankheit oder der Neurodermitis auf.



Xeroderma pigmentosum

Erbkrankheit, bei der das Reparatursystem für Lichtschäden auf der Haut gestört ist. Die Betroffenen neigen schon in jungen Jahren zu Hautkrebs oder entwickeln gutartige Zellwucherungen auf der Haut.



Xerophthalmie

Durch Vitamin-A-Mangel hervorgerufene Trockenheit der Augenschleimhäute. Die Xerophthalmie ist Zeichen einer Mangelernährung und tritt vor allem in Entwicklungsländern auf. Meist leiden die Betroffenen an Nachtblindheit. Der Arzt erkennt Patienten mit Xerophthalmie an den weißen Auflagerungen auf der Bindehaut. Das Frühstadium lässt sich gut mit Vitamin A behandeln. Später sind die Schäden irreversibel.



XXX-Syndrom (3-X-Syndrom)

Genetisch bedingte Erkrankung, bei der die Patientinnen drei, statt zwei X-Chromosomen in ihrem Erbgut besitzen. Sie fallen oft durch Verhaltensstörungen und psychische Erkrankung auf. Vererben die Frauen die überzähligen X-Chromosomen an ihre Söhne, entwickeln diese das Klinefelter-Syndrom. In selteneren Fällen ist das XXX-Syndrom mit einer Unterentwicklung des Eierstocks verbunden, was zur Unfruchtbarkeit führt.



Diese Seite wurde zuletzt geändert am 15.03.2013 um 12:22

ApothekenApp

ApothekenApp

Apotheke für unterwegs. Mit der ApothekenApp haben Sie "Ihre" Apotheke immer dabei! Einfach die kostenlose Apotheken­­App fürs iPhone® oder für Android™ herunterladen.

Apple App Store IconGoogle Play Store Icon