• Zoom Standard
  • Zoomen Vergrößerte

Medizin von A bis Z: I

Interkostalraum

Zwischen den Rippen gelegener Bereich. Der Interkostalraum ist mit Bindegewebe und Muskeln gefüllt und wird von Nerven und Adern durchzogen. Die Muskeln des Interkostalraums heißen Zwischenrippenmuskeln. Beim Einatmen heben die außen an den Rippen angreifenden Zwischenrippenmuskeln die jeweils untere Rippe schräg nach oben, vergrößern damit den Brustkorb und erhöhen das Fassungsvolumen der Lunge. Beim Ausatmen ziehen die innen angreifenden Zwischenrippenmuskeln den Brustkorb nach unten und tragen zum Ausatmen bei. (Brustatmung). Auf die Haut über dem Interkostalraum platziert der Arzt die Elektroden für eine EKG-Untersuchung, den Ultraschalkopf für die Echokardiografie sowie das Stethoskop zum Abhorchen von Herz und Lunge.



Diese Seite wurde zuletzt geändert am 15.03.2013 um 12:22

ApothekenApp

ApothekenApp

Apotheke für unterwegs. Mit der ApothekenApp haben Sie "Ihre" Apotheke immer dabei! Einfach die kostenlose Apotheken­­App fürs iPhone® oder für Android™ herunterladen.

Apple App Store IconGoogle Play Store Icon