• Zoom Standard
  • Zoomen Vergrößerte

Buchtipp: Tödliche Hamburger

Folgen der globalisierten Nahrung

Übelkeit, Durchfall, Tod – Welche Auswirkungen hat die Globalisierung der Nahrung auf unsere Gesundheit? In „Tödliche Hamburger“ beschäftigt sich Hans-Ulrich Grimm mit den Folgen industriell hergestellter und weltweit vertriebener Nahrung.

Vor nicht allzu langer Zeit begrenzte die Natur die Auswahl auf unserem Abendbrottisch. Dank Industrialisierung und Globalisierung wissen wir seit kurzem nicht nur aus Büchern, was Chinesen am liebsten essen – im Supermarkt oder Restaurant um die Ecke können wir Produkte kaufen und Mahlzeiten genießen, die der chinesischen Küche zumindest ähnlich sind. Aber können wir sie wirklich genießen? Der Nahrungsmittelexperte Hans-Ulrich Grimm setzt sich in seinem Sachbuch „Tödliche Hamburger. Wie die Globalisierung der Nahrung unsere Gesundheit bedroht“ mit den Ursachen und Folgen des weltweiten Lebensmittelhandels auseinander. 

Unsichtbare Erreger und sichtbare Gesundheitsrisiken

Kekse, Hamburger oder Lasagne – die Herstellung und der Vertrieb von Nahrungsmitteln laufen in vielen Lebensmittelfabriken automatisiert ab, das Einhalten von Hygienestandards sollte selbstverständlich sein. Doch seit den 80er Jahren kam es immer wieder zu Vergiftungswellen mit bestimmten E.coli-Bakterien in Hamburgern, Milchprodukten oder Gemüse. 2009 rief der Nestlé-Konzern in den USA gekühlten Keksteig zurück, da dieser zu Magen-Darm-Problemen bei Verbrauchern geführt hatte. Die Betroffenen mussten im Krankenhaus behandelt werden. Trotz aller Bemühungen, Erreger in der Fabrik zu finden, blieb die Suche des Konzerns ergebnislos. Anhand dieses Vorfalls zeigt der Autor das neue Risiko der Lebensmittelindustrie auf: Die weltweite Massenproduktion von Nahrungsmitteln führt auch zur weltweiten Verbreitung neuer Gefahren für die Gesundheit. Lebensmittelvergiftungen, Schad- und Fremdstoffe in unserer Nahrung. Und zur Bildung neuer Rechtsbereiche, in denen Anwälte im Namen der Patienten viel Geld verdienen. Dieser Aspekt ist nur einer von vielen, die Grimm in „Tödliche Hamburger“ beleuchtet: Erfahren Sie mehr über die Folgen künstlicher Hormone in Lebensmitteln oder von artwidrigem Tierfutter für unsere Gesundheit. Und Lesen Sie, was die Zukunft uns auf den Teller bringt.

Hans-Ulrich Grimm
Tödliche Hamburger. Wie die Globalisierung der Nahrung unsere Gesundheit bedroht.

174 Seiten
Gebunden
19,80 EUR
S. Hirzel Verlag

Bestelllink


15.02.2017 | Von: Julia Schmidt/Hans-Ulrich Grimm; Bildrechte: lithian/Shutterstock


Weitere interessante Artikel

Neue Richtwerte für die Ernährung

Wie viel Speisesalz täglich ist gesund für uns? Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung hat ihre Empfehlung geändert: Demnach ließe sich durch eine...

Ernährungstipps für Skifahrer

Ernährung spielt eine entscheidende Rolle für die Leistungsfähigkeit, auch beim Skifahren. Welche einfachen Tricks das Energielevel aufrecht erhalten...

Gesunde Ernährung fördern

45 Prozent der Deutschen möchten vor allem gesund essen, wie aus einer Ernährungsstudie der Techniker Krankenkasse (TK) hervorgeht. Um gesunde...

Kindern gesunde Ernährung vermitteln

Fertigpizza, Döner oder Mahlzeiten aus Konserven: Viele Kinder bevorzugen ungesundes Essen. Wie Eltern ihren Kindern ausgewogene Ernährung vermitteln...

Vorsätze zur Gesundheit

Regelmäßig Sport, gesunde Ernährung, Alkoholverzicht – viele starten dieses Jahr mit guten Vorsätzen. Jedoch schafft es nicht einmal jeder Dritte,...

Nahrungsergänzungsmittel

„Mit diesem Nahrungsergänzungsmittel nehmen Sie ab – ganz ohne Diät!“ – viele Hersteller versuchen mit reißerischen Werbeslogans uns ihre Produkte...

ApothekenApp

ApothekenApp

Apotheke für unterwegs. Mit der ApothekenApp haben Sie "Ihre" Apotheke immer dabei! Einfach die kostenlose Apotheken­­App fürs iPhone® oder für Android™ herunterladen.

Apple App Store IconGoogle Play Store Icon