• Zoom Standard
  • Zoomen Vergrößerte

Effektiver Schutz vor Grippe

Mit Impfung und Hygiene vorbeugen

Die Hauptsaison der Grippe fällt in der Regel in die Wintermonate November bis März. Warum bereits jetzt ein Grippeschutz sinnvoll ist und wie dieser aussieht, verrät die Landesapothekerkammer Hessen.

Der wirksamste Schutz gegen die Grippe-Viren ist eine Grippe-Impfung. Die Ständige Impfkommission empfiehlt diese vor allem Personengruppen, bei denen ein schwerer Krankheitsverlauf zu Komplikationen führen könnte. Zu ihnen zählen beispielsweise Schwangere, Menschen ab 60 Jahren und Bewohner von Pflege- und Altenheimen. Auch Patienten mit einer Grunderkrankung oder einem geschwächten Immunsystem profitieren von der Grippe-Impfung.

Ab September Impfung sinnvoll

Die Zeit von September bis November eignet sich am besten für eine Grippe-Impfung, also vor dem erwarteten Beginn der Grippewelle. Ein Grund dafür ist, dass der Impfschutz nicht sofort einsetzt, sondern erst nach 10 bis 14 Tagen. Auch später ist eine Impfung noch sinnvoll. Die Grippe-auslösenden Influenza-Viren entwickeln sich ständig weiter, weshalb die Impfstoffe von Jahr zu Jahr variieren. Folglich muss auch die Impfung jährlich wiederholt werden. Eine überwundene Grippe schützt nicht vor einer erneuten Infektion.

Hygiene ist genauso wichtig

Neben der Grippe-Impfung beugt das strenge Einhalten von Hygieneregeln einer Infektion mit den Krankheitserregern vor. Die Influenza-Viren werden über Tröpfchen übertragen, wie sie beispielsweise beim Husten oder Niesen in die Umwelt gelangen. Häufiges Händewaschen, sofortiges Entsorgen von Taschentüchern oder das Vermeiden von Händeschütteln erschwert die Verbreitung der Viren.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZGA) informiert in einer kostenlosen Grippe-Informationsbroschüre zur Infektionskrankheit, Impfstoffen und Impfung.

www.impfen-info.de

www.infektionsschutz.de


22.09.2016 | Von: Julia Schmidt/Landesapothekerkammer Hessen/BZgA; Bildrechte: racorn/Shutterstock


Weitere interessante Artikel

Tetanus-Impfung auffrischen

An Tetanus erkranken in Deutschland jährlich bis zu 15 Menschen. Vielleicht ist die Infektionskrankheit – im Vergleich beispielsweise zur Grippe –...

Impfempfehlungen 2016

Die Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut (STIKO) hat ihre neuen Impfempfehlungen veröffentlicht. Im Mittelpunkt steht die...

Nicht nur für Kinder: Impfen

Viele kleine Piekser sind nötig, bis Kinder einen vollständigen Impfschutz aufgebaut haben. Was manche gerne vergessen: Impfen ist keine einmalige...

Erkältung oder Grippe?

Schnupfen, Kopfschmerzen und Husten – in der kalten Jahreszeit plagt sie viele immer mal wieder: die Erkältung. Oder ist es doch die Grippe? Wie Sie...

Gefahr für Magen-Darm-Grippe

Das letzte Jahr hat es gezeigt – von Januar bis März haben Noroviren Hochsaison. Was bei einer Magen-Darm-Grippe zu tun ist und wie man sich vor einer...

Grippeschutz für Schwangere

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um sich gegen Grippe impfen zu lassen. Das gilt besonders für Risikogruppen wie Schwangere. Die Bundeszentrale für...

ApothekenApp

ApothekenApp

Apotheke für unterwegs. Mit der ApothekenApp haben Sie "Ihre" Apotheke immer dabei! Einfach die kostenlose Apotheken­­App fürs iPhone® oder für Android™ herunterladen.

Apple App Store IconGoogle Play Store Icon