• Zoom Standard
  • Zoomen Vergrößerte

Hartnäckige Augenlidentzündung

Was tun bei einer Lidranderkrankung?

Eine Lidrandentzündung, unter Medizinern als Blepharitis bekannt, ist unangenehm und lässt sich nur schwer wieder loswerden. Betroffene brauchen Geduld und Sorgfalt. Tipps, was zu tun ist.

Rote und geschwollene Lidränder, ein unablässiges Jucken und gerade nach dem Aufstehen ein „verklebtes“ Gefühl: alles Anzeichen für eine Blepharitis – eine Entzündung der Lidränder. Sie tritt entweder alleine auf oder gemeinsam mit einer Bindehautentzündung als sogenannte Blepharo-Konjunktivitis.

Tägliche Reinigung und Pflege der Lidränder sind das A und O

Häufig ist eine Hauterkrankung wie Neurodermitis oder Rosazea die Quelle der Entzündung. Auch bakterielle Infektionen oder Allergien, zum Beispiel durch Kosmetika oder Medikamente, können die Erkrankung verursachen. Ist die Blepharitis einmal da, ist sie nur mit Mühe wieder loszuwerden: Regelmäßige Reinigung und Pflege der Lidränder sind dann das A und O einer erfolgreichen Behandlung. Dr. Thomas Kaercher vom Berufsverband der Augenärzte Deutschlands gibt folgende Tipps:

  • Ober- und Unterlider täglich mit Reinigungstüchern reinigen, um Verkrustungen zu vermeiden und die Talgdrüsen der Augenlider zu entleeren.
  • Augenlider mit warmen Auflagen wärmen, damit die Talgdrüsen sich leichter entleeren.
  • Kontaktlinsenträger sollten die Tragezeit der Linsen verkürzen. Sinnvoll sind etwa zwei Stunden täglich und ein Tag pro Woche ganz ohne Kontaktlinsen, um die Augenlider zu entlasten. Auf Kosmetika sollte ebenfalls verzichtet werden.
  • In schweren Fällen behandelt der Augenarzt mit entzündungshemmenden Tropfen, Salben und Tabletten. Die Therapie der Blepharitis sollte in jedem Fall stets mit dem Augenarzt abgesprochen sein. Häufig ist zusätzlich eine Behandlung der Augenoberfläche notwendig.

 

Quelle: Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V.


26.04.2017 | Von: Leonard Olberts; Bildrechte: michaelheim/Shutterstock


Weitere interessante Artikel

Hilfe bei Bindehautentzündung

Wer neben Schnupfen & Co. unter brennenden, juckenden und geröteten Augen leidet, könnte sich eine Bindehautentzündung zugezogen haben. Dann helfen...

Keine Selbsthilfe bei roten Augen

Sie ist die häufigste Augenerkrankung und klingt oft von selbst wieder ab– die Bindehautentzündung. Nichtsdestoweniger bleiben rote, juckende Augen...

Augentropfen richtig anwenden

Trockene Augen oder Bindehautentzündung – Augentropfen helfen gegen viele Beschwerden des Sehorgans - vorausgesetzt, sie werden richtig angewendet....

Allergische Bindehautentzündung

Wenn das mal nicht ins Auge geht – manchmal bedeuten rote, juckende Augen mehr als nur eine allergische Bindehautentzündung. Bei anhaltenden...

Selbsthilfe bei Rosazea

Rote Flecken im Gesicht, sichtbare Äderchen und Pusteln: Dahinter kann eine Entzündung der Gesichtshaut stecken, die Rosazea. Lesen Sie hier, wie sich...

Hygiene bei Kontaktlinsenträgern

Ein falscher Umgang und mangelnde Hygiene kann zu Infektionen der Hornhaut (Keratitis) führen. Ein sorgsamer Umgang mit Kontaktlinsen beugt...

ApothekenApp

ApothekenApp

Apotheke für unterwegs. Mit der ApothekenApp haben Sie "Ihre" Apotheke immer dabei! Einfach die kostenlose Apotheken­­App fürs iPhone® oder für Android™ herunterladen.

Apple App Store IconGoogle Play Store Icon