• Zoom Standard
  • Zoomen Vergrößerte

Alleine an Weihnachten?

Planung beugt Einsamkeit vor

Die moderne Gesellschaft birgt ein Einsamkeitsrisiko, dass sich insbesondere an Weihnachten schmerzlich zeigen kann. Um Entäuschung und Einsamkeit vorzubeugen, sollten Alleinstehende sich am besten frühzeitig damit auseinandersetzen, wie sie ihr Weihnachtsfest verbringen möchten.

„Weihnachten steht unter dem Stern, das Fest des Miteinanders und der Familie zu sein und diesem Umstand kann man sich an den Feiertagen nur schwer entziehen“, meint Dr. Iris Hauth, Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) in Berlin. „Es ist daher nicht unwahrscheinlich, dass sich gerade bei Menschen, die unfreiwillig alleine sind, schnell Gefühle von Einsamkeit und Leere einstellen.“

Betroffene sollten sich zunächst ehrlich fragen, ob sie die Feiertage in Ruhe oder Geselligkeit verbringen möchten. „Mangelt es an einem Freundeskreis oder an Familienleben, können alternativ spezielle Veranstaltungen besucht werden, die an den Weihnachtsfeiertagen angeboten werden“, rät Dr. Hauth. „Dabei besteht sogar die Chance, auf Gleichgesinnte zu treffen, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und aus der Not eine Tugend zu machen.“ An den Feiertagen bieten zahlreiche soziale Einrichtungen oder Verbände Möglichkeiten an, die Zeit in Gesellschaft zu verbringen. Auch können Gottesdienste, Weihnachtskonzerte oder Theateraufführungen besucht werden. 

Überwältigung durch negative Gefühlen vorbeugen

„Es kann schiefgehen, die Weihnachtsfeiertage auf sich zukommen zu lassen ohne sich vorab damit zu beschäftigen, wie man sie verbringen will“, weiß die Expertin. „Weihnachten lässt oft zwangsläufig Erinnerungen hochkommen, die an intensive, auch melancholische Gefühle gekoppelt sind. Setzt man sich vorzeitig damit auseinander, dass sich wehmütige Gefühle einstellen können, wird man an den Feiertagen dann nicht so überwältigt“. Dr. Hauth empfiehlt Betroffenen, sich im Vorfeld zu überlegen, woher die befürchtete schlechte Stimmung kommen könnte und was man dagegen unternehmen will. „So vermeidet man stimmungsdrückenden Leerlauf. Hilfreich ist beispielsweise das Planen von genussvollen Unternehmungen, die im Laufe des Jahres zu kurz gekommen sind. Man kann einfach das machen, was einem Spaß macht und was man mag,“ schlägt die Psychologin vor.

In Krisensituationen hilft Telefonseelsorge weiter

Fällt man an den Feiertagen in eine seelische Krise und ist alleine, kann die Telefonseelsorge ein Rettungsanker sein. „Die Beratungen verlaufen anonym und streng vertraulich und können dazu beitragen, sich in bedrückenden Lebenslagen oder verfahrenen Situationen wieder besser orientieren zu können“, weiß Dr. Hauth. Die Telefonseelsorge ist ganztägig und kostenlos erreichbar unter den Nummern 0800 111 0111 und 0800 111 0222. Darüber hinaus bietet die Einrichtung auch Beratungen über das Internet an – in Form von E-Mail- oder Chat-Beratungen.

Homepage der Telefonseelsorge

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN)


20.12.2016 | Von: Sandra Göbel; Bildrechte: Pressmaster/Shutterstock


Weitere interessante Artikel

So fahren Betagte sicher Auto

Regen, Nebel, Dunkelheit – der Winter birgt auf den Straßen vor allem für Senioren einige Herausforderungen. Wie Betagte ihre Fahrtüchtigkeit selbst...

Bewegung für Rheuma-Patienten

Physiotherapie und regelmäßige Bewegung sind wichtig, damit die Gelenkfunktion von Rheuma-Patienten erhalten bleibt. Doch fehlende Anleitung und...

Testen Sie Ihr Herzinfarkt-Risiko

Herzexperten der Deutschen Herzstiftung stellen den kostenfreien Herzinfarkt-Risiko-Test zur Verfügung, um Menschen vor einer lebensbedrohlichen...

Ernährung bei Schluckstörungen

Schluckstörungen erfordern von Betroffenen eine Anpassung bei der Ernährungsweise und Arzneimitteleinnahme. Wie das Essen besser rutscht und...

Hilfsmittel Rollator für Senioren

Der Rollator ist vor allem für Senioren ein beliebtes Hilfsmittel für den Alltag. Wie Nutzer den Rollator richtig verwenden, verrät die Deutsche...

Hörgerät: Regelmäßiger Check

Viele Schwerhörige tragen ein Hörgerät. Der Berufsverband der Hals‐Nasen‐Ohrenärzte rät Hörgeräte-Trägern zu regelmäßigen Kontrolluntersuchungen beim...

ApothekenApp

ApothekenApp

Apotheke für unterwegs. Mit der ApothekenApp haben Sie "Ihre" Apotheke immer dabei! Einfach die kostenlose Apotheken­­App fürs iPhone® oder für Android™ herunterladen.

Apple App Store IconGoogle Play Store Icon