• Zoom Standard
  • Zoomen Vergrößerte

Darmkrebsmonat März

Mehr Bewegung für weniger Krebsrisiko

Bewegung fördert die Gesundheit und senkt unter anderem die Gefahr, an Krebs zu erkranken. Für den Darmkrebsmonat März gibt die Deutsche Krebshilfe Tipps und Anleitungen, wie sich das Darmkrebsrisiko reduzieren lässt.

Am 20. März beginnt offiziell der Frühling – und damit auch die Zeit, sich wieder mehr draußen aufzuhalten und zu bewegen. Experten empfehlen mindestens 30 Minuten körperliche Bewegung täglich, für Kinder und Jugendliche sogar mindestens eine Stunde. „Es lohnt sich, seinen Körper bewegungsreich zu fordern – für die eigene Gesundheit und ein vermindertes Krebsrisiko“, betont Gerd Nettekoven, Vorsitzender der Deutschen Krebshilfe.

So viele Übergewichtige wie noch nie

Im Darmkrebsmonat März möchte die Deutsche Krebshilfe für die Gefahr der Krankheit sensibilisieren. Jährlich erkranken in Deutschland rund 61.000 Menschen an Darmkrebs. Ein großer Risikofaktor ist Übergewicht: Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) sind 59 Prozent der Männer und 37 Prozent der Frauen in Deutschland zu dick. Ihr Anteil an der Bevölkerung ist damit so hoch wie noch nie.

Viele Möglichkeiten für bewegungsreiches Leben

Regelmäßige Bewegung aktiviert den Stoffwechsel und stärkt das Immunsystem. Dadurch werden unter anderem der Körperfettanteil reduziert und entzündliche Prozesse gehemmt. Nettekoven erklärt: „Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, sein Leben bewegungsreich zu gestalten, beispielsweise Wandern oder Radfahren. Aber auch Gartenarbeit ist gesund, hält fit und reduziert das Darmkrebsrisiko.“ Mit einem kostenlosen Präventionsratgeber und weiteren Infomaterialien motiviert die Deutsche Krebshilfe alle potenziell Betroffenen zu einem bewegungsreichen Leben. Der Ratgeber enthält unter anderem Motivationstipps sowie Trainingspläne für Anfänger und Fortgeschrittene.

Den kostenlosen Ratgeber zum Herunterladen finden Sie auf der Webseite der Deutschen Krebshilfe


14.03.2017 | Von: Leonard Olberts; Bildrechte: Rido/Shutterstock


Weitere interessante Artikel

Ab 50 zur Darmspiegelung

Experten möchten die Altersschwelle für die kostenlose Darmspiegelung auf 50 Jahre senken. Vor allem Männer profitieren von der frühen...

Darmgesundheit bei Senioren

Bauchschmerzen, Durchfall oder Blähungen – Verdauungsprobleme nehmen mit dem Alter zu. Wie Senioren leichte Beschwerden mit einem gesunden Lebensstil...

Übergewicht begünstigt Krebs

Beinahe zwei Drittel der Männer und über die Hälfte der Frauen in Deutschland sind übergewichtig. Dies begünstigt nicht nur Folgeerkrankungen wie...

Neuer Test auf Darmkrebs

Ein neuer Stuhltest kann eine Darmkrebserkrankung mit hoher Wahrscheinlichkeit ausschließen und bei der Entscheidung für oder gegen eine...

ApothekenApp

ApothekenApp

Apotheke für unterwegs. Mit der ApothekenApp haben Sie "Ihre" Apotheke immer dabei! Einfach die kostenlose Apotheken­­App fürs iPhone® oder für Android™ herunterladen.

Apple App Store IconGoogle Play Store Icon