Redaktion apotheken.de » News des Tages

Wer Herz-Kreislauf-Mittel einnimmt und bei Hitze verstärkt unter Schwindel leidet, sollte mit seinem Arzt Maßnahmen besprechen.

Weitere interessante Artikel

Herz-Kreislauf-Mittel und Hitze


Dosierung regelmäßig überprüfen


Sommerliche Hitze wird für Menschen mit Herz- oder Blutdruckproblemen schnell zu einer Herausforderung. Rasch drohen Müdigkeit, Schwindel und Krämpfe. Wie Betroffene diesen Komplikationen vorbeugen.

Bei Hitze auf den Kreislauf achten

Hitze belastet den Kreislauf enorm. Der Blutdruck sinkt, da sich die Blutgefäße erweitern. Steigen die Außentemperaturen von einem auf den nächsten Tag um mehr als fünf Grad Celsius, drohen sogar Herzrhythmusstörungen. Ein Risiko besteht auch, wenn die Temperatur wieder stark abfällt oder der Luftdruck schwankt. Dann können sich die Herzkranzgefäße verkrampfen. Menschen mit einer Herz-Kreislauf-Erkrankung sollten deshalb bei Sommerhitze mit ihrem behandelnden Arzt individuelle Vorsichtsmaßnahmen besprechen, rät der Herzspezialist Prof. Dr. med. Markus Haass (Mannheim) vom Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Herzstiftung.

Blutdruck täglich messen

Je nach Herzerkrankung und Behandlung sind diese unterschiedlich. Bei manchen Arzneimitteln kann beispielsweise eine Änderung der Dosierung notwendig sein. „Herzpatienten sollten deshalb von ihrem Arzt regelmäßig die Dosierung überprüfen lassen und besprechen, welche Medikamente wie lange bei Hitze reduziert werden können“, empfiehlt Prof. Haass. Menschen mit Bluthochdruck sollten bei Hitze ihren Blutdruck täglich kontrollieren. „Sinkt bei länger anhaltenden Temperaturen über 25 Grad Celsius der systolische Blutdruckwert dauerhaft auf 110 mmHg oder sogar darunter, sollten Betroffene ihren Arzt aufsuchen“, rät Universitätsprofessor Dr. med. Hans-Georg Predel, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Deutsche Hochdruckliga e.V. (DHL).
Folgende Allgemeinmaßnahmen haben sich für ältere Menschen und Personen mit Herz-Kreislauferkrankungen bei Hitze bewährt: größere Hitze und direkte Sonneneinstrahlung meiden, körperlich schonen und die Trinkempfehlungen des Arztes befolgen.


01.08.2016 | Von: Redaktion apotheken.de; Sandra Göbel/Deutsche Herzstiftung/DHL; Bildrechte: MJTH/Shutterstock


Wir sind für Sie da

Öffnungszeiten

    Mo - Di
    08:00 bis 18:00
    Mi
    08:00 bis 13:00
    Do - Fr
    08:00 bis 18:00
    Sa
    09:00 bis 12:00

notdienste

News

Waschmaschine verbreitet Bakterien

Oft vermutet und jetzt zum ersten Mal nachgewiesen: Waschmaschinen können resistente Keime übertragen, wie... mehr

Gehirnerschütterung ernst nehmen

Eine Gehirnerschütterung macht sich nicht immer direkt als solche bemerkbar. Wonach Betroffene Ausschau... mehr

Bluttest für Einzelgenerkrankungen

Beim Verdacht auf genetische Erkrankungen des ungeborenen Kindes werden bisher im Rahmen der vorgeburtlichen... mehr

Schwindel bei Kindern

Bei Kindern kommen Schwindelanfälle häufiger vor als bei Erwachsenen. Zumeist handelt es sich dabei um eine... mehr

Haut-Flecken mit Haut-App checken

Wer ein verdächtiges Muttermal auf seiner Haut entdeckt, muss nicht mehr lange auf einen Hautarzt-Termin... mehr

ApothekenApp

Die Apotheke Dummerstorf auf Ihrem iPhone, iPad, iPod oder Android-Smartphone:

Available on App Store
Android app on Google Play
ApothekenApp gratis installieren und PLZ "18196" und "Apotheke Dummerstorf" eingeben. Mit Reservierungsfunktion, täglichen Gesundheitsmeldungen, Notdienstapotheken-Suche und vielem mehr. Die ApothekenApp der Apotheke Dummerstorf – die Apotheke für unterwegs.