powered by apotheken.de Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Nutzungsbedingungen  |  Website
Redaktion apotheken.de » Krankheiten & Therapie » Stoffwechsel

Regelmäßige Bewegung senkt den Blutzuckerspiegel - gut geeignet sind zum Beispiel Ausdauersportarten wie Laufen.

Weitere interessante Artikel

Sport bei Diabetes


Bewegung senkt den Blutzucker


Sport senkt die Blutzucker-, Blutfett- und Blutdruckwerte. Bei Menschen mit Diabetes Typ 2 wirkt regelmäßige Bewegung deshalb therapeutisch. Wie viel und welche Art der sportlichen Belastung bei Diabetes und Folgeerkrankungen hilft und worauf Sportanfänger achten sollten, erklärt diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe.

Menschen mit Diabetes Typ 2 profitieren besonders von einem Frühjahrs-Workout. Denn Bewegungsmangel spielt neben einer genetischen Vorbelastung und Übergewicht bei der Entstehung der Stoffwechselerkrankung eine zentrale Rolle. Umgekehrt kann regelmäßige Bewegung die Stoffwechsellage verbessern.

Ausdauersport stärkt Herz und Lunge

„Wer überflüssige Pfunde abbauen und seinen Blutzucker langfristig senken will, sollte regelmäßig, am besten fünf bis sechsmal pro Woche für je eine halbe Stunde Sport treiben“, erklärt Privatdozent Dr. med. Axel Preßler, Oberarzt an der Hochschulambulanz für Präventive und Rehabilitative Sportmedizin der Technischen Universität München. Der Experte führt aus: „Ideal für Menschen mit Diabetes ist dabei Ausdauersport. Er verbrennt nicht nur Kalorien, sondern stärkt gleichzeitig auch das Herz-Kreislauf-System und die Lunge.“ Geeignet seien etwa Nordic Walking, Radfahren oder Schwimmen.

Krafttraining verbessert die Insulinsensibilität

„Auch Krafttraining ist besonders für Menschen mit Typ 2 Diabetes wichtig, da durch den Muskelaufbau die Insulinsensibilität verbessert wird. Dadurch wird wieder mehr Glukose in die Zellen aufgenommen und der Blutzuckerspiegel sinkt“, so der Sportmediziner. Krafttraining ist jedoch kein Synonym für stumpfes Gewichtstemmen: Funktionelles Training mit dem eigenen Körpergewicht, das die Ganzkörperfitness steigert, steht im Vordergrund.

Trainingsplan beugt Überlastung vor

Wichtig für Menschen mit Diabetes, die neu oder wieder einsteigen und mit Sport auch abnehmen möchten: Vor dem ersten Training sollten sie gemeinsam mit ihrem behandelnden Arzt ihre körperliche Leistungsfähigkeit feststellen und einen Trainingsplan erstellen, um eine Überlastung zu vermeiden. Zudem hilft eine Diabetes-Beraterin dabei, einen passenden Ernährungsplan auszuarbeiten.

Laufen in der Gruppe motiviert

Derzeit starten viele Angebote für Neueinsteiger, zum Beispiel in Sportvereinen oder an Volkshochschulen. Auch das „Diabetes Programm Deutschland“, Deutschlands größtes Laufprogramm für Menschen mit Diabetes, beginnt bald wieder: An einigen Standorten werden neben den Laufgruppen und Walking Gruppen erstmals auch Fahrradgruppen angeboten. Das Training in der Gruppe motiviert zusätzlich, sorgt für soziale Kontakte und ermöglicht Austausch mit Gleichgesinnten. Auch Angehörige von Diabetes-Patienten sind zur Teilnahme eingeladen.

Mehr Informationen zum deutschlandweiten Laufprogramm für Diabetiker finden Interessierte unter www.diabetes-programm-deutschland.de.


03.03.2016 | Von: Redaktion apotheken.de; Sandra Göbel/diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe; Bildrechte: stefanolunardi/Shutterstock


Wir sind für Sie da

Öffnungszeiten

    Mo - Fr
    08:00 bis 18:00
    Sa
    08:00 bis 12:30

notdienste

Stellenangebot

Wir suchen Apotheker oder PTA m/w/d zur Verstärkung unseres Teams

Unsere starken Partner





News

Gefahr durch verschleppte Infekte

Mit Infekten ist nicht zu spaßen. Denn selbst vermeintlich banale Erkrankungen können zu einer... mehr

Hantaviren auf dem Vormarsch

In Deutschland mehren sich die Infektionen mit Hantaviren, warnt das Robert Koch-Institut (RKI). Übertragen... mehr

Waschmaschine verbreitet Bakterien

Oft vermutet und jetzt zum ersten Mal nachgewiesen: Waschmaschinen können resistente Keime übertragen, wie... mehr

Gehirnerschütterung ernst nehmen

Eine Gehirnerschütterung macht sich nicht immer direkt als solche bemerkbar. Wonach Betroffene Ausschau... mehr

Bluttest für Einzelgenerkrankungen

Beim Verdacht auf genetische Erkrankungen des ungeborenen Kindes werden bisher im Rahmen der vorgeburtlichen... mehr

ApothekenApp

Die St. Pauls-Apotheke auf Ihrem iPhone, iPad, iPod oder Android-Smartphone:

Available on App Store
Android app on Google Play
ApothekenApp gratis installieren und PLZ "91550" und "St. Pauls-Apotheke" eingeben. Mit Reservierungsfunktion, täglichen Gesundheitsmeldungen, Notdienstapotheken-Suche und vielem mehr. Die ApothekenApp der St. Pauls-Apotheke – die Apotheke für unterwegs.