Kalorienfalle Salat

Richtig abnehmen:

Kesu/ shutterstock
Im Salat stecken viele Vitamine und Mineralstoffe, in den Toppings und Dressings dagegen viele Kalorien.

Wer abnehmen möchte, greift gern zum Salat. Doch das geht schnell nach hinten los. Denn in Dressings und Beilagen stecken oft viele Dickmacher. Welche Salate auf die Hüfte schlagen.

Toppings nicht immer top

Mit Salat möchte man seinem Körper etwa Gutes tun, denn in ihm stecken viele Vitamine und Mineralstoffe. Und tatsächlich: Reiner Salat ist gesund und nebenbei noch gut für die Figur. Doch oft bleibt es nicht bei grünen Blättern und Tomaten. Gerade die Toppings und Dressings können die positiven Effekte des Salats trüben. Ein großer Ceasar’s Dalad mit viel Käse und Croutons in Joghurt-Mayonnaisse-Dressing bringen es da schnell auf bis zu 700 Kalorien. Dies entspricht etwa der Kalorienmenge eines durchschnittlich großen Steaks mit Kartoffeln.

Die Ernährungsexpertin Isabelle Keller von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) bestätigt: „Vor allem die Toppings, also Käse, Schinkenstreifen, frittiertes Fleisch, Wurst liefern viele Kalorien“.

Dickmacher Dressing

Auch die Dressings haben es oft in sich. Vor allem in Fertigprodukten stecken viele Kalorien, denn sie enthalten meist reichlich Mayonnaise oder Öl. Wer sich kalorienarm ernähren möchte, sollte das Dressing besser selber machen. Empfehlenswert ist beispielsweise eine Vinaigrette, also ein Salatdressing aus Raps- oder Olivenöl mit etwas Essig. Schon zwei bis drei Esslöffel Öl genügen, um ein Dressing für vier Personen zu kreieren. Je nach Geschmack kann man das Dressing mit Senf oder einem kleinen Löffel Joghurt verfeinern.

Mit Salat lässt sich wunderbar abnehmen, wenn man auf Toppings verzichtet und ein leichtes Dressing wählt. Wer häufig Salat isst, sollte mit den Zutaten jedoch etwas variieren. So lässt sich Blattsalat zum Beispiel gut mit Linsen oder Bohnen kombinieren, die viel gesundes Eiweiß liefern. Auch Mischsalate mit Brokkoli und Spargel bieten eine leckere Abwechslung.

Kalorien auf einen Blick

Richtwerte für Kaloriengehalte verschiedener Salate mit Vinaigrette (Kilokalorien/100 Gramm)

  • Grüner Salat:     60 kcal/ 100gr
  • Gurkensalat:     60 kcal/ 100gr
  • Bohnensalat:     60 kcal/ 100gr
  • Tomatensalat:     70 kcal/ 100gr
  • Griechischer Salat mit Feta:     90 kcal/ 100gr
  • Kartoffelsalat:     100 kcal/ 100gr
  • Nudelsalat mit Erbsen und Möhren:     150 kcal/ 100gr
  • Wurstsalat:     250 kcal/ 100gr
  • Nizza-Salat:     300 kcal/ 100gr
  • Gemischter Salat mit paniertem Geflügel:     350 kcal / 100gr

Autoren

Sandra Göbel | zuletzt geändert am 18.06.2012 um 16:28 Uhr
Vorheriger Artikel

Feiern bis zum Umfallen