Schnell noch anmelden!

Schulwettbewerb gegen Rauchen

Alloy Photography/Veer
Nichtrauchen gehört zu einem gesunden Lebensstil.

Gar nicht erst mit dem Rauchen anfangen ist der einfachste Weg gegen Nikotinsucht. Hier setzt auch der bundesweite Nichtraucherwettbewerb „Be Smart - Don´t Start“ an. Er vermittelt Schülerinnen und Schülern, dass Nichtrauchen der bessere Lebensstil ist. Das Projekt startet nun ins neue Schuljahr. Anmeldungen sind noch bis zum 8. November möglich.

Nichtrauchen ist cooler

„Be Smart - Don’t Start“ ist ein Programm zur Prävention des Rauchens in der Schule. Die Regeln des Wettbewerbs sind einfach: Mindestens 90 Prozent der Schülerinnen und Schüler einer Klasse entscheiden sich dafür, ein halbes Jahr lang nicht zu rauchen. Wöchentlich wird das Thema „Rauchen/Nichtrauchen“ in der Klasse thematisiert. Wenn mehr als zehn Prozent der Schülerinnen und Schüler in einer Klasse zum Glimmstängel greifen, scheidet die Klasse aus dem Wettbewerb aus. Die Schulklassen, die ein halbes Jahr lang rauchfrei waren, nehmen an einer Auslosung teil, bei der Geld- und Sachpreise gewonnen werden können. Als Hauptpreis winkt eine Klassenfahrt im Wert von 5.000 Euro. Die angemeldeten Klassen können sich zusätzlich mit begleitenden kreativen Aktionen zum Thema „Nichtrauchen“ beteiligen. Hierfür werden gesonderte Auszeichnungen sowie Geld- und Sachpreise vergeben.

Das Projekt läuft seit 18 Jahren und richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der 6. Klasse. Eine aktuelle Untersuchung kommt zu dem Ergebnis, dass durch die Teilnahme an „Be Smart - Don’t Start“ jährlich etwa 11.000 Jugendliche mehr rauchfrei bleiben. Im vergangenen Jahr erreichten über 75 Prozent aller teilnehmenden Klassen das Rauchfrei-Ziel: so viele wie noch nie zuvor.

Anmelden noch möglich

Im Schuljahr 2014/2015 findet der Wettbewerb vom 10. November 2014 bis Ende April 2015 statt. Anmeldungen sind noch bis zum 8. November möglich. Gefördert wird „Be Smart - Don’t Start“ von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), der Deutschen Krebshilfe e.V., der AOK, der Deutschen Herzstiftung e.V., der Deutschen Lungenstiftung sowie von weiteren öffentlichen und privaten Institutionen. Durchgeführt wird der Wettbewerb vom Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT-Nord) in Kiel. Ansprechpartner in den einzelnen Bundesländern betreuen den Wettbewerb vor Ort und stehen den beteiligten Klassen zur Seite.

Alle Informationen zum Wettbewerb, ein Link zur Anmeldung und eine Liste der Ansprechpartner für jedes Bundesland stehen auf der Webseite: www.besmart.info.

Autoren

Sandra Göbel/BZgA | zuletzt geändert am 04.11.2014 um 11:06 Uhr
Vorheriger Artikel

Arzneimittel richtig anwenden