Wie Kinder sicher Rad fahren

Vorsicht im Straßenverkehr

Tetra Images/Shutterstock
Vor allem jüngere Kinder müssen das gleichzeitige Treten, Lenken und Balancieren noch lernen.

Auch letztes Jahr verunglückten Kinder mit dem Rad auf Deutschlands Straßen. Die Techniker Krankenkasse gibt Eltern Hinweise, wie ihr Nachwuchs sicher im Straßenverkehr teilnimmt.

2014 hatten in Rheinland-Pfalz 364 Kinder mit dem Rad einen Unfall, 52 von ihnen verletzten sich schwer. Das ergaben Auswertungen aktueller Daten des Statistischen Bundesamtes durch die Techniker Krankenkasse (TK). Bezogen auf 100.000 Einwohner unter 15 Jahren ereignete sich in der Rheinland-Pfalz 70 Mal ein Unfall – in dem Bundesland ereigneten sich damit die viertwenigsten Unfälle von ganz Deutschland. Nur in Hessen, Thüringen und im Saarland verunglückten weniger Kinder mit dem Rad.

Jüngere Kinder mit dem Radfahren überfordert

Angesichts der hohen Zahlen fordert die TK Eltern auf, zu überlegen, ob sie ihre Kinder mit dem Rad in die Schule schicken: „Radfahren im Straßenverkehr kann jüngere Kinder überfordern, denn sie müssen alles gleichzeitig machen: treten, lenken, Balance halten, den Straßenverkehr im Auge behalten und die Verkehrsregeln beachten“, erklärt Anneliese Bodemar, Leiterin der TK-Landesvertretung Rheinland-Pfalz.

Begleitete Fahrgruppe als Alternative

Doch nicht jedes Kind will auf das Radfahren verzichten. Eine Alternative sehen Experten in einer begleiteten Fahrgruppe: Ein Elternteil fährt gemeinsam mit einem oder mehreren Kindern zur Schule. Die Eltern der beteiligten Kinder können sich dabei tageweise abwechseln. Sobald die Kinder die Fahrradprüfung in der dritten oder vierten Klasse bestanden haben, fahren sie ohne Begleitung eines Erwachsenen.

Sicherheitsregeln für den Straßenverkehr

Neben dem Beachten der Verkehrsregeln sind noch weitere Faktoren wichtig, damit die Kinder sicher im Straßenverkehr teilnehmen:

  • Auffällige und helle Kleidung sind notwendig, damit Kinder morgens im Dunkeln gesehen werden
  • Auch Reflektoren an Jacke und Ranzen stellen sicher, dass Schüler von jedem als Verkehrsteilnehmer erkannt werden
  • Eltern sollten die Räder ihres Nachwuchses auf Verkehrstüchtigkeit überprüfen
  • Der Helm darf beim Radfahren nicht fehlen

Junge Radfahrer können auf "TK-Logo", dem Online-Wissenschaftsmagazin der TK für Kinder, spielerisch ihr Wissen rund um Verkehrsregeln und Straßenschilder testen.

Unter www.tk.de finden Eltern Tipps, mit denen sie Ihre Kinder beim Trainieren koordinativer Fähigkeiten unterstützen.


Autoren

Julia Schmidt/ TK | zuletzt geändert am 14.10.2015 um 13:47 Uhr
Vorheriger Artikel

Gefahr diabetische Retinopathie