Billig und effektiv abspecken

Diätprodukte sind out

Für den schnellen Weg zur Traumfigur greifen manche zu Diätprodukten. Doch Abnehmen geht auch billiger: Fett sparen, viel bewegen – das sind effektivere Maßnahmen, wie amerikanische Forscher bestätigen.

Klassisch und effektiv

Die Wissenschaftler des Beth Israel Deaconess Medical Center werteten die Daten von mehr als 4.000 Studienteilnehmern innerhalb eines Zeitraums von fünf Jahren aus. Diese waren über 20 Jahre alt und hatten zu Studienbeginn einen Body-Mass-Index von über 30 – ein Zeichen für Fettleibigkeit. Über 2.500 Teilnehmer wollten abnehmen. 40 Prozent von ihnen verloren während der Studiendauer fünf oder mehr Prozent ihres Gewichts. Bei einigen waren es sogar 10 Prozent.

Die Forscher führten die Gewichtsabnahme dieser Probanden auf ihre Diätmethode zurück. „Diejenigen, die Sport trieben und sich fettarm ernährten, verloren mehr Pfunde als alle anderen“, stellt Studienleiterin Jacinda M. Niklas fest. Die meisten Teilnehmer, die Diätmittel in Form von Pillen oder Pulver als Hilfsmittel wählten, waren weniger erfolgreich.

Teure Diätpillen unnötig

Diätmittel oder Light-Produkte halten den Wissenschaftlern zufolge ihre Versprechen meist nicht. „Es ist sehr ermutigend, dass die effektivsten Diätprogramme günstig und jedem zugänglich sind“, meint Co-Autorin Christina Wee.

Wer sich bewusst fettarm ernährt und sich ausreichend bewegt, wirkt den überschüssigen Pfunden an der Hüfte wirkungsvoller entgegen als mit Diätmittel-Einsatz. Ob sich auf diese Weise das Gewicht auch langfristig halten lasse, müssen weitere Studien zeigen.

Autoren

Julia Heiserholt | zuletzt geändert am 11.04.2012 um 15:01 Uhr
Vorheriger Artikel

Tai-Chi gegen Parkinson