Forscher entdecken Zusammenhang

Gehör und Gedächtnis

Schwerhörigkeit im Alter führt oft zu seelischen und sozialen Beeinträchtigungen. Amerikanische Forscher haben herausgefunden, dass sich ein schlechtes Gehör auch auf die Gedächtnisleistung auswirkt. Darüber berichtet der Deutsche Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte e. V.

Schwerhörigkeit beeinträchtigt die Gedächtnisleistung

Eine Forschergruppe in Baltimore erfasste über einen längeren Zeitraum Daten zu circa 2000 Senioren mit einem Durchschnittsalter von 77,4 Jahren. Zu Beginn der Erhebung lag bei circa der Hälfte der Teilnehmer eine Schwerhörigkeit vor. Keiner der Senioren zeigte Beeinträchtigungen in seinen Gedächtnisleistungen oder anderen kognitiven Bereichen. Nach sechs Jahren untersuchten die Mediziner die Probanden erneut und fanden heraus, dass die hörgeschädigten Personen bei den Tests zur kognitiven Leistung um 41 Prozent schlechter abschnitten als die normal hörenden Teilnehmer. „Auch wenn weitere Studien nötig sind, um diesen Zusammenhang zu untermauern und zu klären, zeigen die Ergebnisse, dass Schwerhörigkeit ein komplexes Gesundheitsproblem ist“, so PD Dr. Leif Erik Walther vom Berufsverband der HNO-Ärzte.

Rechtzeitige Behandlung wirkt geistigem Abbau entgegen

Ein beeinträchtigtes Hörvermögen bringt meist soziale und kommunikative Einschränkungen mit sich. Man vermutet, dass dies unter anderem den Abbau der geistigen Leistung fördert. Dr. Walther erklärt: „Unbestritten ist, dass Hörprobleme zu Kommunikationsstörungen führen. Letztendlich ziehen sich die Betroffenen immer mehr zurück und erhalten immer weniger geistige Anreize von außen.“ Es ist daher wichtig, hörbeeinträchtigte Personen rechtzeitig zu behandeln, betont der Mediziner. Das kann helfen, den Verlust an kognitiven Fähigkeiten auszubremsen und der sozialen Isolation entgegen zu wirken.

Erste Anzeichen für eine beginnende Schwerhörigkeit sind zum Beispiel das Überhören von Telefon und Klingel oder von Haushaltsgeräuschen wie das Surren des Kühlschranks. Auch wenn man einem Gespräch in einer Gruppe oder vor Geräuschkulissen wie in Restaurants schlecht folgen kann, sollte man sein Gehör testen lassen. Über die individuellen Behandlungsmöglichkeiten berät der HNO-Arzt.

Autoren

Katrin Stegherr | zuletzt geändert am 25.02.2013 um 14:28 Uhr
Vorheriger Artikel

Was tun bei Mundgeruch?