Übergewicht verdickt die Herzwand

Fülligen Kindern droht Herzschwäche

Zu viele Kilos sind schlecht fürs Herz. Schon bei Kindern machen sich die Extrapfunde bemerkbar, wie Forscher aus Pristina anhand einer Studie nachweisen konnten.

Kilos belasten Herz

Wissenschaftler der Universität Pristina untersuchten die Herzleistung von 97 gesunden Teenagern und Kindern. 32 der Studienteilnehmer waren von schlanker Statur, 33 waren füllig und 32 stark übergewichtig. Keiner der Teilnehmer zeigte Symptome einer Herzschwäche. Die Forscher analysierten das Blut der Heranwachsenden und führten bei jedem Studienteilnehmer eine Ultraschalluntersuchung des Herzens durch.

Je fülliger die Teilnehmer waren, desto dicker war die Herzwand. Vor allem die hintere Herzwand der linken Herzkammer und die Wand zwischen beiden Herzkammern waren bei übergewichtigen Teenagern ungewöhnlich dick.

Muskeln an der falschen Stelle

Die Verdickungen an der Herzwand bestehen jedoch nicht aus Fett, sondern aus Muskelmasse. Der Körper baut Muskeln auf, da die Herzen fülliger Kinder schwerer arbeiten müssen. Das Problem: Die Muskelmasse macht das Herz auch starr und unflexibel. Besteht dieser Zustand langfristig, droht eine Herzschwäche.

Die Forscher konnten somit nachweisen, dass ein Zusammenhang zwischen Herzleistung und Gewicht bereits in jungen Jahren besteht. In einer Folgestudie möchten die Wissenschaftler klären, ob sich die Herzleistung wieder verbessert, wenn die übergewichtigen Kinder und Teenager ihr Gewicht reduzieren.

Autoren

Sandra Göbel | zuletzt geändert am 30.05.2012 um 08:12 Uhr
Vorheriger Artikel

Kalorienbombe Bubble Tea