Vitaminreiches Wintergemüse

Die Abwehr stärken

Photorack.net
Wintergemüse ist reich an Vitaminen, die unsere Abwehr stärken.

Im Winter ist es besonders wichtig, das Immunsystem zu stärken. Mit einer vitamin- und zinkreichen Ernährung ist es kein Problem, den Erkältungswellen zu trotzen. Vor allem durch den Verzehr von Zitrusfrüchten und Wintergemüse ist der Körper optimal gewappnet. Dies berichtet eine Ernährungsexpertin des TÜV Rheinland.

Abwechslungsreich ernähren

„In der kalten Jahreszeit ist es besonders wichtig, auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu achten“, weiß Melanie Bauermann vom TÜV Rheinland. Allerdings gibt die Expertin zu bedenken: „Viele Vitamine werden nicht vom Körper selbst produziert, sondern müssen über die Ernährung aufgenommen werden. Wintergemüse und Zitrusfrüchte sind daher eine gute Ernährungsgrundlage, im Winter gesund zu bleiben.“

Ausreichend abwaschen

Wintergemüse besteht vor allem aus verschiedenen Kohlsorten wie beispielsweise Grün-, Rosen- oder Chinakohl sowie Broccoli. „Die verschiedenen Kohlsorten sind ein wertvoller Lieferant der Ascorbinsäure, dem sogenannten Vitamin C, und auch von Zink. Darüber hinaus versorgen sie den Körper mit sekundären Pflanzenstoffen, denen verschiedene gesundheitsfördernde Eigenschaften wie zum Beispiel ihre antibakterielle Wirkung zugeschrieben werden“, weiß Bauermann. Bei der Zubereitung ist es wichtig, das Gemüse ausreichend zu waschen, um bakterielle Rückstände zu entfernen.

Vitamin-C-Lieferanten

Neben Kohl haben momentan diverse Zitrusfrüchte Saison, zum Beispiel Apfelsinen, Mandarinen und Zitronen. Mit ihrem hohen Vitamin-C-Gehalt sorgen sie für eine gesunde Ernährung. Vor allem die heiße Zitrone ist im Winter beliebt. Für sie hat die TÜV-Expertin einen Tipp: „Vitamin C ist nicht hitzestabil. Übergießt man den frischen Zitronensaft mit kochendem Wasser, so werden die Vitamine leicht zerstört. Wichtig ist es, das Wasser nach dem Aufkochen kurz abkühlen zu lassen, so dass man es nicht kochend über den Zitronensaft gibt.“

Autoren

Isabelle Hübler/TÜV Rheinland | zuletzt geändert am 04.12.2013 um 08:00 Uhr
Vorheriger Artikel

Übergewicht in der Schwangerschaft