GLDH (Glutamat-Dehydrogenase)

Das Enzym GLDH kommt zwar überall im Körper vor, in besonders hoher Konzentration aber in der Leber. Es geht bei schweren Lebererkrankungen mit Untergang von Leberzellen ins Blut über und wird dort in erhöhter Konzentration gefunden.

Normalbereich (Blut)

  • Frauen: < 5 U/l (Messung bei 37 °C)
  • Männer: < 7 U/l (Messung bei 37 °C)

Indikation

Differenzialdiagnostik und Schweregradeinschätzung von Lebererkrankungen (Leberlabor)

Ursachen erhöhter Werte

Schwere Lebererkrankungen mit Leberzelluntergang, z. B. schwere Virushepatitis, Vergiftungen

Autoren

Dr. med. Arne Schäffler, Dr. med. Ingrid Wess | zuletzt geändert am 17.08.2015 um 14:37 Uhr
Vorheriger Artikel

Gesamteiweiß