EU bestätigt gesundheitlichen Nutzen

Wertvolle Walnüsse

Nun ist es offiziell: Walnüsse sind nicht nur ein leckerer Snack, sondern stärken das Herz-Kreislauf-System. Was viele Studien bereits zeigten, hat die Europäische Union jetzt bestätigt.

Gut für die Blutgefäße

Der gesundheitliche Nutzen von Walnüssen ist ihrem Fettsäureprofil zu verdanken. Die Nüsse haben einen hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren sowie einfach gesättigten Fettsäuren. Eine große Rolle spielt die Alpha-Linolensäure. Diese ist eine Omega-3 Fettsäure, die der Körper selbst nicht produziert und nur mit der Nahrung aufnimmt.

Die Fettsäuren der Walnuss verbessern die Elastizität der Blutgefäße und damit den Blutfluss. Auch der Cholesterinspiegel profitiert von der Supernuss: Er wird auf einem normalen Wert gehalten. Beides ist für die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems wichtig.

Eine Handvoll täglich

Bereits 30 Gramm, also eine Handvoll Nüsse am Tag reicht aus, um von der gesundheitsfördernden Wirkung zu profitieren. Allerdings ersetzen die Nüsse keine gesunde Ernährung. Nur im Rahmen einer abwechslungsreichen Ernährung tragen sie zur Gesundheit bei.

„Es ist erfreulich, dass der gesundheitliche Vorteil von Walnüssen nun offiziell in der EU akzeptiert ist. Wissenschaftler werden auch weiterhin die Vorteile von Fett- und Aminosäuren sowie anderer Nährstoffe der Walnüsse für die Gesundheit erforschen“, erklärt der Arzt Emilio Ros von der Universität Barcelona.


Autoren

05.06.2012 | Isabelle Hübler
Vorheriger Artikel

Wenn der Kopfschmerz nicht aufhört