Heilende Zusatzstoffe

Zucker und Menthol gegen Hustenreiz

Beim ersten Anzeichen von Husten greifen viele Menschen zu Hustensaft oder -bonbons. Was steckt darin, was den Husten vertreibt? Eine amerikanische Studie ergab, dass die in ihnen enthaltene Zusätze – Zucker und Menthol – den Hustenreiz unterdrücken.

Husten reinigt Atemwege

Husten ist ein lebensnotweniger Reflex, der die Atemwege von Fremdkörpern, Essensresten und über die Luft übertragenen Giften befreit. So schützt er die Lunge vor schweren Schäden. „Menschen mit einem schwachen Hustenreflex sind stärker gefährdet, an einer Lungenentzündung zu erkranken oder zu ersticken, wenn sie sich verschlucken“, erklärt Studienleiter Paul M. Wise. Welche Stoffe Husten auslösen oder lindern, ist bislang nicht geklärt.

Eine Studie des Monell Chemical Senses Center in Pennsylvania ging der Frage auf den Grund. Dazu ließen die Forscher zwölf gesunde Erwachsene Capsaicin inhalieren. Capsaicin ist ein Pflanzenstoff, der beim Verzehr von Paprika- und Chilischoten den typischen Schärfereiz auslöst. Es stimuliert zudem Husten. Nach jeder Inhalation erhöhten die Wissenschaftler die Konzentration des Capsaicin so lange, bis die Probanden dreimal innerhalb von zehn Sekunden husten mussten.

Menthol und Zucker steigern Reizschwelle

Die Probanden erhielten anschließend entweder stark gezuckertes oder pures Wasser, was sie drei Sekunden um Mund behielten, es danach ausspuckten und erneut Capsaicin inhalierten. In einem weiteren Versuch inhalierten sie drei Atemzüge lang mit Menthol versetzte Luft oder eine reine Luft, bevor sie das Capsaicin inhalierten. Am Ende zeigte sich, dass sowohl Zucker als auch Menthol die Dosis Capsaicin, die nötig war um einen Hustenreiz auszulösen, erhöhte. Zucker erhöhte die Reizschwelle um 45 Prozent und Menthol etwa um 25 Prozent.

„Dies ist die erste Studie, die belegt, dass Zucker oder Menthol allein ausreichen, um Hustenreiz zu mildern“, meint Studienassistent Paul Breslin. Die Ergebnisse unterstützen zudem die These, dass Menthol-Zigaretten den Einstieg ins Rauchen fördern, da das Menthol-Aroma im Tabak die Nerven in den Atemwegen betäubt und somit den Husten-Reflex unterdrückt.

Autoren

13.06.2012 | Julia Heiserholt
Vorheriger Artikel

Gymnastik für gesunde Haut?