Zigaretten verschlechtern Sehkraft

Grauer Star durch Rauchen?

Dass Rauchen und eine gesunde Lebensweise nicht zusammenpassen, dürfte inzwischen jedem klar sein. Neu ist, dass die kleinen Stängel auf die Sehkraft schlagen sollen – und das nicht weil der kettenrauchende Autofahrer vergessen hat ein Fenster zu öffnen. Vielmehr trüben die Inhaltsstoffe von Zigaretten die Augenlinse.

Alter trübt die Sicht

Bei einem grauen Star trübt sich die Augenlinse, sodass die Sehkraft nachlässt. Im fortgeschrittenen Stadium droht Erblindung. Als Hauptrisiko für einen grauen Star gilt das Alter. Auch erbliche Anlagen, eine ungesunde Ernährungsweise oder häufige starke Lichteinstrahlung fördern die Linsentrübung.

Rauchen beschleunigt Altern

Zahlreiche Studien belegen den Zusammenhang zwischen Rauchen und der Entstehung eines grauen Stars. Chinesische Forscher der Zhejiang-Universität analysierten Studien aus aller Welt, die sich mit der Entwicklung eines grauen Stars beschäftigten. Die Wissenschaftler aus China kamen zu dem Schluss: Rauchen fördert das Altern der Linse. Die Bestandteile des Rauchs lagern sich im Körper ab, gelangen über die Blutbahn ins Auge und bewirken dort biochemische Veränderungen der Augenlinse, die das Sehvermögen trüben.

Die Wissenschaftler räumen jedoch ein, dass das Hauptrisiko für eine Trübung das natürliche Älterwerden sei. Das Altern lässt sich nicht aufhalten, aber das Rauchen lässt sich vermeiden und dadurch das Erkrankungsrisiko senken. Um einem grauen Star vorzubeugen, empfehlen die Wissenschaftler außerdem, die Augen vor starken Lichteinfällen zu schützen. Gut für die Augen sind Sonnenbrillen mit UV-Schutz.

Autoren

18.10.2012 | Sandra Göbel
Vorheriger Artikel

Gesundheitskosten im Zaum halten