Legere Kleidung wirkt authentisch

Arzt-Outfit: Bunt kommt bei Kids an

Ärzte in bunter Kleidung kommen bei Kindern besser an als Mediziner in weißen Kitteln. Denn das bunte Outfit verringert bei den kleinen Patienten die Angst. Auch die Eltern bevorzugen legere Kleidung von Kinderärzten, wie eine Befragung der Universität Graz ergab.

Schlichtes Shirt wirkt am besten

Die österreichischen Forscher schickten über 100 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis achtzehn Jahren sowie etwa 70 Eltern zur Visite zum Arzt. Dieser trug bei den Visiten abwechselnd je eins von drei verschiedenen Arbeitsoutfits: Outfit 1 umfasste den klassischen weißen Kittel. Bei Outfit 2 handelte es sich um ein schlichtes Outfit mit weißer Hose und Poloshirt. Outfit 3 bestand aus einer weißen Hose sowie einem dunkelblauen T-Shirt mit einem Aufdruck der Comicfigur „Tweety“. Nach Abschluss der Visite beurteilten die Kinder und Eltern in einem Fragebogen den Arzt – wenn nötig halfen beim Ausfüllen Erwachsene. Dabei gaben die Studienteilnehmer unter anderem an, wie seriös der Mediziner auf sie wirkte.

Die Kinder und Jugendlichen bewerteten das Comic-Outfit am besten. Die Eltern favorisierten das legere Outfit mit Poloshirt.

Kittel macht Kindern Angst

„Dass Buntes bei Kindern gut ankommt, ist nicht neu. Es wurden bereits mehrere kinderspezifische Anpassungen wie zum Beispiel bunte Räume oder Stethoskope mit Tieren an Kinderklinken gemacht. Die Studie beweist, dass dasselbe jedoch auch für die Kleidung gilt“, beurteilt Reinhold Kerbl, Vorstand der Abteilung für Kinder und Jugendliche des LKH Leoben die Studienergebnisse. Viele Kinder verbinden Ärzte in weißen Kitteln mit Schmerzen oder unangenehmen Erfahrungen. Ein weißer Kittel kann dadurch Angst bei den kleinen Patienten auslösen. Ärzte in neutraler Kleidung beugen dem Entstehen von Ängsten vor.

Bunte Kinderärzte nicht weniger seriös

Überraschend war, dass auch die Eltern legere Kleidung beim Kinderarzt bevorzugten. Kinderärzte wirken auch in bunter Kleidung auf die Eltern genauso seriös wie Mediziner in Kitteln. Dies scheint eine Besonderheit der Kinder- und Jugendmedizin zu sein. Denn Studien in anderen medizinischen Fachdisziplinen ergaben, dass Erwachsene den Ärztekittel favorisieren, da sie ihn mit Seriosität verbinden. „In der Kinderheilkunde möchten die Patienten und Erziehungsberechtigten jedoch farbenfrohe Kleidung sehen, weil die Ärzte dadurch offener und authentischer wirken“, erläutert Kerbl. Die Eltern wissen, dass ein buntes Outfit im Sinne der kleinen Patienten ist.

Autoren

31.01.2013 | Sandra Göbel
Vorheriger Artikel

Erste Anzeichen für Venenleiden