Zahnfleischbluten ernst nehmen

Richtige Mundhygiene schützt Herz

Wer regelmäßig beim Zähneputzen unter Zahnfleischbluten leidet, sollte dies nicht auf die leichte Schulter nehmen. Oft steckt eine ernsthafte Zahnfleischentzündung dahinter – im Zuge dieser können sich die Arterien verstopfen. Eine aktuelle Studie belegt, wie gefährlich eine mangelnde Mundhygiene für die Gefäße ist.


Neun von zehn betroffen


Etwa 90 Prozent der Bevölkerung leidet unter einer Zahnfleischentzündung, Gingivitis genannt. „Die meisten Menschen empfinden es als ganz normal, dass das Zahnfleisch an der ein oder anderen Stelle mal bluten kann“, erklärt Jörg Eberhard von der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Auslöser einer Gingivitis sind bakterielle Beläge. Diese entstehen, wenn der Patient die Zähne nicht genügend reinigt, vor allem an Stellen, die schwer zu erreichen sind.


Studien belegen: Zahnfleischentzündungen erhöhen das Risiko einer Arterienverkalkung. „Von der Parodontitis ist seit Längerem bekannt, dass sie das Risiko für Arterienverkalkung und damit das Herzinfarktrisiko, aber auch für andere chronische Entzündungen wie beispielsweise rheumatoide Arthritis erhöht“, erklärt Karsten Grote von der MHH. Das gilt auch für die Gingivitis.


Gingivitis erhöht Herzinfarktrisiko


Die Forscher analysierten die Daten von 37 Männern und Frauen. Sie waren Nichtraucher, hatten ein gesundes Gebiss und keine Vorerkrankungen am Herzen. Die Teilnehmer erklärten sich dazu bereit, drei Wochen lang die rechte Seite der Oberkieferzähne nicht zu putzen. Alle Probanden erkrankten in dieser Zeit an einer Zahnfleischentzündung. „Wir haben das Blut der Probanden untersucht und konnten beispielsweise eine deutliche Erhöhung des Entzündungsmarker CRP feststellen“, berichtet Grote. Dieser gilt als Indikator für Herzkrankheiten wie Herzinfarkt.


Die Wissenschaftler leiten daraus ab, dass Gingivitis Herz- und Gefäßverkalkungen begünstigt. „Deshalb sollte ein leichtes Zahnfleischbluten nicht ignoriert werden“, bestätigt Eberhard. Um einer ernsthaften Erkrankung vorzubeugen, ist eine ausreichende Mundhygiene wichtig. Dazu gehört auch die professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt.

Autoren

06.05.2013 | Isabelle Hübler/MHH
Vorheriger Artikel

Blinddarmentzündung bei Kindern