• Zoom Standard
  • Zoomen Vergrößerte

Reiseplanung für den Magen

Urlaub ohne „Bauchschmerzen“

Haben Sie Schmetterlinge im Bauch, wenn Sie an den nächsten Urlaub denken? Die richtige Reiseplanung verhindert, dass die schönsten Tage im Jahr auf den Magen schlagen.

Wenn Urlaubsstress Bauchschmerzen bereitet

Traumreise oder Horrortrip – darüber entscheidet nicht zuletzt der Magen. Unterwegs liebt er es genau wie die meisten Reisenden entspannt und geruhsam. Reisestress vermeidet, wer sein Reisprogramm überschaubar hält, einen Zeitpuffer einplant und sich einen Notfallplan zurechtlegt. Denn Verstopfung oder Magenschmerzen sind auf Reisen oft psychisch bedingt. Hier helfen Gastricholan® Tropfen. Iberogast® wirkt gleichzeitig bei Sodbrennen, Völlegefühl und Magenkrämpfen.

Reisedurchfall vorbeugen

In warmen Regionen verursacht die fremde Darmbakterienflora den gefürchteten Reisedurchfall. Hier gilt die Devise:“Cook it, peel it or forget it“. Das bedeutet, auf dem Speiseplan stehen nur gekochte Fleisch- und Fischgerichte sowie geschältes oder gekochtes Obst und Gemüse. Abwaschen genügt nicht, da mitunter die Wasserqualität zu wünschen übrig lässt. Aus dem gleichen Grund sind Eiswürfel tabu. Vorbeugend gegen Reisedurchfall wirken Perenterol® oder Perocur®.

Die richtige Ernährung für den Urlaub

Auf alles Extreme wie zu Scharfes, zu Fettiges, zu Süßes oder zu Saures reagiert der Magen buchstäblich gereizt. Statt Halbpension-Kost mit zwei üppigen Mahlzeiten bevorzugt er mehrere kleine Imbisse. Auch das Trinken darf nicht zu kurz kommen. Deshalb lohnt es sich, für unterwegs mehrere Flaschen Wasser oder Fruchtschorlen mitzunehmen. Alkoholische Getränke sind erst am Abend angebracht.

Koffer packen für den Magen

Eine gut sortierte Reiseapotheke enthält zum Beispiel folgende Magenmedikamente: Reisegold®und Superpep® verhindern Reiseübelkeit. Lefax® und Imogas® helfen gegen Magengrummeln. Imodium®, Tannacomp® und Vaprino® stoppen Reisedurchfall. Dulcolax®und Laxoberal® eignen sich für die kurzfristige, Zäpfchen wie Glycilax® für die sofortige Behandlung einer Verstopfung.

Quelle: Deutsche Seniorenliga e.V.


26.07.2016 | Von: Susanne Schmid/ Deutsche Seniorenliga e.V.; Bildrechte: wavebreakmedia/Shutterstock


Weitere interessante Artikel

Diabetes-Patienten im Flugzeug

Der Wechsel in eine andere Zeitzone kann vor allem Diabetikern zu schaffen machen. Denn mit dem kürzeren oder längeren Tag verändert sich auch die...

Medikamente auf Reisen

Einige Arzneimittel verändern bei Hitze ihre Wirkung. Urlauber sollten deshalb beim Verstauen ihrer Medikamente für die Reise einige Hinweise...

Malaria-Schutz im Urlaub

Aufgrund des internationalen Reiseverkehrs und der Migrationsströme kommen neue Regionen als Malaria-Infektionsherde hinzu. Urlauber sollten sich...

Diabetes-Patienten auf Reisen

Besonders im Urlaub ist die Selbstorganisation von Diabetes-Patienten gefragt. Denn Hitze und Sonnenexposition beeinflussen Medikamente und...

Schwanger den Urlaub genießen

Viele Schwangere sorgen sich, bei einer Urlaubsreise ihr Baby zu gefährden. In der Regel ist ein Urlaub jedoch sogar empfehlenswert. Wie werdende...

Reisethrombose vorbeugen

Ob im Auto, im Zug oder im Flugzeug – wer lange Strecken während der An- oder Abreise in einer falschen Sitzposition verbringt, dem drohen...

ApothekenApp

ApothekenApp

Apotheke für unterwegs. Mit der ApothekenApp haben Sie "Ihre" Apotheke immer dabei! Einfach die kostenlose Apotheken­­App fürs iPhone® oder für Android™ herunterladen.

Apple App Store IconGoogle Play Store Icon