• Zoom Standard
  • Zoomen Vergrößerte

Vitamine in Zahnpasta?

Zahncreme mit gesunden Zusätzen

Nicht nur Vegetarier und Veganer sind gefährdet: Vitamin-B12-Mangel ist weit verbreitet. Eine neu entwickelte, mit Vitamin B12 angereicherte Zahnpasta könnte Abhilfe schaffen. Dies legt eine Studie des Instituts für alternative und nachhaltige Ernährung (IFANE) in Gießen nahe.

Alternative zur Spritze

Hintergrund der Studie war die Tatsache, dass Vitamin B12 praktisch nur in tierischen Lebensmitteln enthalten ist und besonders Vegetarier oder Veganer zu wenig davon aufnehmen. Auch ältere Menschen gehören zur Risikogruppe, insbesondere Personen, die an chronischer Gastritis, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts oder der Bauchspeicheldrüse leiden.

Mehrere Möglichkeiten kommen diesem Engpass in der Vitamin-B12-Versorgung entgegen: Nahrungsergänzungsmittel, mit Vitamin B12 angereicherte Lebensmittel oder Vitamin-B12-Injektionen. Einzelne Studien wiesen daraufhin, dass man Vitamin B12 auch über die Mundschleimhaut aufnehmen kann. Darum die Idee der Forscher: Eine mit Vitamin B12 angereicherte Zahnpasta könnte den Vitamin-B12-Spiegel erhöhen und Menschen eine Alternative zu Nahrungsergänzungsmittel oder Spritzen bieten.

Zahnpasta mit Vitamin B12 versetzt

An der Studie nahmen 67 Frauen und 34 Männer im Alter von 18 bis 64 Jahrenteil. Etwa 30 Prozent der Probanden lebten vegetarisch, 70 Prozent waren Veganer. Zu Beginn der Studie entnahmen die Wissenschaftler jedem von ihnen eine Blutprobe und ermittelten den Vitamin-B-12-Status.  Anschließend teilten die Forscher die Teilnehmer in zwei Gruppen ein: eine mit Teilnehmern, die einen Vitamin-B12-Mangel aufwiesen und eine zweite mit Probanden mit normalen Werten. Per Zufallsauswahl setzten die Forscher die Teilnehmer zu zwei neuen Gruppen zusammen, von denen eine die Test-Zahncreme und die andere eine Placebo-Zahncreme erhielt. Die Test-Zahncreme war mit 100 Mikrogramm Vitamin B12 pro Gramm Zahncreme angereichert. Nach einer fünfwöchigen Testphase erfolgte eine weitere Blutentnahme.

Das Ergebnis: Nach dem Testzeitraum von fünf Wochen verbesserte sich der Vitamin-B12-Pegel der Probanden der Test-Zahncreme-Gruppe deutlich. Derzeit bereiten die Gießener Wissenschaftler die Fortsetzung der Studie über einen Zeitraum von etwa sechs Monaten vor, um die Langzeitwirkung der Vitamin-B12-Zahnpasta zu untersuchen.


16.07.2012 | Von: Julia Heiserholt; Bildrechte: Tom Freeze / shutterstock


ApothekenApp

ApothekenApp

Apotheke für unterwegs. Mit der ApothekenApp haben Sie "Ihre" Apotheke immer dabei! Einfach die kostenlose Apotheken­­App fürs iPhone® oder für Android™ herunterladen.

Apple App Store IconGoogle Play Store Icon