Chlorid (Cl)

Chlorid ist eines der wichtigsten Mengenelemente des Körpers und gleichzeitig eines der bedeutsamsten Blutsalze. Die Interpretation veränderter Chlorid-Werte ist nur zusammen mit weiteren Elektrolyten (Blutsalzen) wie Natrium und Kalzium möglich.

Normalbereich (Blut)

96–110 mmol/l

Indikation

  • Störungen des Natrium-, Wasser- und Säure-Basen-Haushalts (Azidose und Alkalose)
  • Kontrolluntersuchung in der Intensivmedizin.

Ursachen erhöhter Werte

  • Azidose
  • Intensivmedizinische Therapie
  • (Scheinbar) durch Einnahme bromid- oder jodidhaltiger Medikamente.

Ursachen erniedrigter Werte

  • Chloridverluste, z. B. durch heftiges Erbrechen, Einnahme von Diuretika (harntreibende Medikamente)
  • Alkalose
  • Intensivmedizinische Therapie.

Autoren

Dr. med. Arne Schäffler, Dr. med. Ingrid Wess | zuletzt geändert am 08.12.2016 um 13:31 Uhr
Vorheriger Artikel

CEA (Carcinoembryonales Antigen)