Jetzt noch rechtzeitig impfen

Grippealarm im Karneval

Wie jedes Jahr heißt es im Februar wieder: Es ist Faschingszeit! Umgeben von vielen Menschen und im luftigen Kostüm ist die Gefahr groß, sich eine Grippe einzufangen. Lassen Sie sich vorbeugend impfen, rät der Bundesverband der Pneumologen (BdP).

Viren lauern überall

Im Fasching steht der Spaß im Vordergrund. Auf Kostümpartys und Faschingsumzügen wird gefeiert und getanzt. In solchen Menschenansammlungen haben Krankheitserreger leichtes Spiel. „Vor allem in überfüllten, schlecht gelüfteten Kneipen und Bars können sich die Viren in der Atemluft anreichern und dann entsprechend leicht auf weitere Menschen, die dort feiern, mittels Tröpfcheninfektion übertragen werden“, erklärt Dr. Michael Barczok, Medienbeauftragter des BdP und niedergelassener Lungenfacharzt. Auch beim Berühren von Türgriffen, Gläsern oder Flaschen steckt man sich leicht mit den dort lauernden Grippeviren an.

Buntes Treiben herrscht auch auf vielen Faschingsumzügen. Zuschauer und Teilnehmer sind farbenfroh kostümiert, alkoholische Getränke heben die Stimmung. Bei den winterlich kalten Temperaturen kühlt der Körper gerade bei luftiger Kleidung schnell aus. „Wenn dann noch – wie im Fasching häufig – neben übermäßigem Alkoholkonsum, Schlafmangel und womöglich viele Zigaretten die Abwehrkraft des körpereigenen Immunsystems zusätzlich schwächen, kann man sich nicht nur schnell eine gewöhnliche Erkältung einfangen, sondern eben auch eine echte Influenza-Grippe“, weiß der Lungenfacharzt.

Impfschutz nach zwei Wochen aktiv

Erfahrungsgemäß häufen sich in Deutschland jedes Jahr Ende Januar die Atemwegsinfektionen und Grippefälle. Das europäische Netzwerk zur Influenza-Überwachung meldet aktuell eine erhöhte Aktivität der Influenza-Viren. „Wann bei uns die Grippewelle anrollt ist nur eine Frage der Zeit. In den nächsten Wochen ist auch hierzulande mit einer deutlich steigenden Zahl an Influenza-Fällen zu rechnen – also genau zur Karnevalszeit“, weiß Barczok.
Aber es ist noch nicht zu spät zum Handeln. Lassen Sie sich jetzt vorbeugend impfen. Nach circa 10 bis 14 Tagen ist der Grippeschutz aktiv - pünktlich zum Faschingshöhepunkt.

Autoren

24.01.2013 | Anne Jantos
Vorheriger Artikel

Darmverschluss bei Kindern