Sättigungsgefühl mit Öl ankurbeln

Olivenöl macht satt

Je schneller der Körper nach dem Essen Zucker aus dem Blut aufnimmt, desto eher kommt der Hunger. Wissenschaftler fanden heraus, dass Olivenöl den Hunger hinauszögert und langanhaltend satt macht. Dies berichtet der Berufsverband der Frauenärzte e.V.


Sättigungshormone dankt Olivenöl


Die Wissenschaftler untersuchten vier verschiedene Speisefette: Schweineschmalz, Milchfett, Raps- und Olivenöl. Die Teilnehmer der Studie verzehrten über drei Monate hinweg täglich und zusätzlich zu ihrer normalen Kost 500 Gramm Magerjoghurt. Dieser war mit jeweils einem der vier Fette vermischt.


„Das größte Sättigungsgefühl hatte das Olivenöl“, berichtet Peter Schieberle, der Direktor der Deutschen Forschungsanstalt für Lebensmittelchemie. „Bei diesen Probanden stellten wir eine erhöhte Konzentration des Sättigungshormons Serotonin im Blut fest“, so der Studienleiter. Die Olivenöl-Gruppe behielt zudem ihr Gewicht und ihr Körperfettanteil blieb konstant.


Sättigender Olivenöl-Joghurt


Für die Wissenschaftler ist überraschend, dass nur Olivenöl diesen Effekt hatte, da Rapsöl ähnliche Fettsäuren wie Olivenöl enthält. Im zweiten Studienteil untersuchten die Experten daher die Aromen im Olivenöl. Diesmal erhielt eine Gruppe Joghurt mit Olivenöl-Extrakt und die Kontrollgruppe reinen Joghurt ohne Aroma. Das Ergebnis: Die Olivenöl-Gruppe erhöhte ihre tägliche Aufnahme an Kilokalorien nicht, die Kontrollgruppe hingegen kam auf ein Plus von durchschnittlich 176 Kilokalorien pro Tag.


„Die Aroma-Probanden passten ihr Essverhalten an – was der Kontrollgruppe offensichtlich nicht möglich war. Im Vergleich zur Aroma-Gruppe hatten die Kontrollpersonen auch weniger vom Sättigungshormon Serotonin im Blut“, erklärte Peter Schieberle.


Aroma wirkt auf Blutzuckerspiegel


Die Experten erklären dieses Phänomen mit dem positiven Effekt des Sättigungsgefühls. Dieses hängt davon ab, wie schnell der Blutzuckerspiegel absinkt. Je schneller die Körperzellen Zucker aus dem Blut aufnehmen, desto schneller kommt der Appetit wieder. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass Aromastoffe im Olivenöl diesen Vorgang verzögern. Weitere Studien sollen dies beweisen. „Wir hoffen, dass die Ergebnisse dazu beitragen, künftig wirkungsvollere fettreduzierte Lebensmittel mit unveränderten Sättigungseffekt zu entwickeln“, resümiert Schieberle.

Autoren

08.04.2013 | Isabelle Hübler/BVF
Vorheriger Artikel

Nierenschäden bei Kindern