Richtig transportieren und lagern

Medikamente auf Reisen

goodluz/Shutterstock
Wer noch gültige Medikamente auf der Reise richtig verstaut, kann auf deren Wirkung am Urlaubsort vertrauen.

Einige Arzneimittel verändern bei Hitze ihre Wirkung. Urlauber sollten deshalb beim Verstauen ihrer Medikamente für die Reise einige Hinweise beachten.

Medikamente reagieren unterschiedlich auf Hitze. Einige benötigen Kühlschrank-Temperaturen, wie beispielsweise Insuline. Andere wiederum vertragen Raumtemperatur, wobei die meisten unter 25 Grad Celsius gelagert werden. Urlauber, die im Sommer mit dem Auto in den Urlaub fahren, sollten in einem ersten Schritt die Lagerungshinweise im Beipackzettel ihres Medikaments prüfen, bevor sie den richtigen Platz im Auto auswählen. Dies gilt auch für Reiselustige, die mit dem Flugzeug fliegen.

Medikamente nicht der direkten Sonne aussetzen

Bei Autofahrten verstauen Sie Ihre Medikamente am besten unter einem Vordersitz oder im Kofferraum. Dort bleibt es am kühlsten. Für längere Fahrten bieten sich Kühltaschen oder Styroporboxen an. Dabei sollte das Medikament keinen direkten Kontakt zu den Kühlelementen haben, damit es nicht einfriert. Urlauber, die mit dem Flugzeug verreisen, bewahren ihre Medikamente am besten im Handgepäck auf, da der Gepäckraum meist zu kalt ist.

Medikamente am Urlaubsort lagern

Am Urlaubsort legen Sie Ihre Medikamente am besten in die Minibar, insofern die Hinweise auf dem Beipackzettel dies erlauben. Auch hier gilt, Medikamente grundsätzlich nicht ins Bad oder an Stellen mit direkter Sonneneinstrahlung zu platzieren. Weitere Hinweise zur Lagerung von Medikamenten geben gerne Apotheker.

Temperaturbestimmungen für Medikamente als Orientierung

Autoren

Sandra Göbel/Julia Schmidt/Bayerische Landesapothekerkammer | zuletzt geändert am 19.07.2016 um 05:54 Uhr
Vorheriger Artikel

Medikamente vor Hitze bewahren