Glück in der Liebe dank Hörgerät

Wer fühlen will, muss hören

„Hörst Du mir überhaupt richtig zu?“ Hand aufs Herz: Wer hat noch nie einen dieser Sätze gehört? Eine harmonische und glückliche Beziehung setzt eine gut funktionierende Kommunikation voraus. Was aber, wenn genau diese beeinträchtigt ist, weil einer der Partner schwerhörig ist? Ein Hörgerät kann Betroffenen helfen, sich selbst attraktiver zu fühlen und sich über ein erfüllteres Liebesleben zu freuen. Das ergab eine Studie der Initiative „Hear the world“.

Harmonie in der Beziehung trotz Hörverlust

Ziel der Studie war es, mehr über die Bedeutung des Hörens für die Lebensqualität zu erfahren. 65 Prozent von insgesamt 4.300 befragten Hörgeräteträgern gaben an, dass sich ihre Beziehung verbessert habe, seit sie mit einem Hörgerät versorgt sind. 28 Prozent der Befragten berichten sogar von einem glücklicheren Liebesleben, seit sie wieder besser hören. Ebenso bestätigten die Partner der Hörgeräteträger, wie positiv die Hörhilfe auf die Beziehung wirke. 81 Prozent von ihnen begrüßten es, dass ihr Partner ein Hörgerät trägt. 40 Prozent waren der Meinung, dass sie nun wieder mehr Aufmerksamkeit von ihrem Partner bekämen.

„Verschiedene Studien zeigen, wie wichtig Kommunikation für eine harmonische Beziehung ist. Die Bereitschaft und Fähigkeit zuzuhören und angemessen aufeinander einzugehen, gehört zu den wichtigsten Grundlagen einer glücklichen Partnerschaft. Schwerhörigkeit oder Hörverlust führt oft zu einer spürbaren Störung des Dialogs zwischen den Partnern und begünstigt Missverständnisse und Entfremdung. Hier kann ein Hörgerät positiv entgegenwirken“, erklärt Beziehungsexperte Guy Bodenmann vom Psychologischen Institut der Universität Zürich.

Hörgerät stört die Partnersuche nicht

Und wer jetzt denkt, dass ein Hörgerät dabei hinderlich ist, jemanden kennen zu lernen, der irrt. Menschen mit mittlerem bis starkem Hörverlust, die mit einem Hörgerät versorgt sind, fühlen sich laut Studie attraktiver als Menschen mit unversorgtem Hörverlust. Dieses positive Selbstwertgefühl bleibt auch der Umwelt nicht verborgen: 82 Prozent der befragten Deutschen geben an, dass es für sie kein Problem wäre, wenn eine neue Bekanntschaft ein Hörgerät trägt. 24 Prozent der weiblichen Befragten würden eine Beziehung sogar ablehnen, wenn der Mann nicht gut hört und nichts dagegen unternimmt.

Und auch Hörgeräteträger fühlen sich bei der Partnerwahl nicht eingeschränkt: 51 Prozent der deutschen Hörgeräteträger geben an, dass es ihnen leicht fällt, neue Bekanntschaften zu schließen. Ob in einer Beziehung oder auf der Suche – wer gut hört, hat am Valentinstag auf alle Fälle die besseren Karten.

Autoren

13.02.2012 | Julia Heiserholt (Hear the world)
Vorheriger Artikel

Eisige Kälte verursacht Atemnot