Veränderungen an der Nagelplatte

Imaginechina-Tuchong/imago-images.de
Nägel spiegeln oft den gesundheitlichen Zustand eines Menschen wider.

Verwandte Beschwerde­bilder

Obwohl sie "nur" eine Ansammlung toter Zellen sind, verraten sie doch viel über den Gesundheitszustand: Finger- und Fußnägel. Das gilt zum einen für äußere Erkrankungen, die den Nagel selbst betreffen. Zum Beispiel zeugen weiße Punkte oder Querrillen noch monatelang von kleinen Verletzungen des Nagels. Veränderungen, die an Ölflecke erinnern oder sogenannte Tüpfelnägel lassen wiederum Rückschluss auf eine zugrunde liegende Psoriasis (Schuppenflechte) zu. Bei verfärbten, verdickten und bröckeligen Nägeln ist meistens ein Nagelpilz der Verursacher.

Genauso zeigen sich gelegentlich innere Erkrankungen oder Mangelerscheinungen am Nagel. Wenn auch manchmal nur ungenau und nicht hundertprozentig zuverlässig: Eine Braunfärbung etwa deutet auf einen Vitamin-B-12-Mangel hin, brüchige, dünne Nägel auf einen Eisenmangel. Kolbenförmig aufgetriebene Nägel – sogenannte Uhrglasnägel – entstehen bei Erkrankungen, bei denen der Körper mit zu wenig Sauerstoff versorgt wird. Sie sind damit ein typisches Symptom bei der fortgeschrittenen COPD oder Lungenfibrose.

Prinzipiell gilt: Viele Veränderungen am Nagel sind harmlos und leicht zu erklären, etwa durch eine Verletzung oder den häufigen Kontakt mit Reinigungs- und Lösungsmitteln. Lässt sich das Erscheinungsbild aber keinem äußeren Ereignis zuordnen, lohnt sich der Gang zur Haus- oder Hautärzt*in – und hilft vielleicht sogar bei der Diagnose einer sonst erst viel später entdeckten Erkrankung.

Beschwerdebilder, ihre Ursachen, Maßnahmen und Selbsthilfe

Verdickungen oder Verdünnung der Nagelplatte mit Verlust des Glanzes; evtl. Grübchen und Rillen; evtl. bröckeliger Zerfall (Krümelnagel)

Ursachen:

Maßnahme:

  • In der nächsten Zeit in die Haus- oder Hautarztpraxis

Abhebung der Nagelplatte vom Nagelbett

Ursachen:

  • Folge von Verletzungen
  • Warzen oder Tumoren unter der Nagelplatte, z. B. [malignes] Melanom
  • Schuppenflechte
  • Nagelpilz (Onychomykose)
  • Allgemeinerkrankungen, z. B. Schilddrüsenerkrankungen, Durchblutungsstörungen
  • Bei Arteriosklerose
  • Ekzeme, z. B. bei Neurodermitis
  • Angeborene Störung der Nagelbildung
  • Medikamente, z. B. Psoralen (zur Behandlung von Schuppenflechte)

Maßnahme:

  • In der nächsten Zeit in die Haus- oder Hautarztpraxis

Selbsthilfe:

  • Nägel kurz schneiden und konsequent kurz halten

Nagelgrübchen oder wellige Oberfläche an einem oder mehreren Nägeln

Ursachen:

Maßnahme:

  • Regelmäßige Kontrolluntersuchungen im Rahmen der Grunderkrankung

Stark verdickte, dunkel verfärbte, klauenartig wachsende Zehennägel

Ursachen:

Krallennägel, ohne erkennbare Ursache oder bei

  • zu engem Schuhwerk
  • Spreizfuß
  • mangelhafter Nagelpflege

Maßnahme:

  • In der nächsten Zeit in die Haus- oder Hautarztpraxis

Selbsthilfe:

  • Bequeme, weiche Schuhe

Querlaufende Rillen an allen Nägeln

Ursachen:

  • Harmlose Erscheinung bei Babys und bei jüngeren Frauen (kurzfristige Störung der Nagelbildung durch die Monatsblutung)
  • Allgemeinerkrankungen, z. B. Leberentzündung (Hepatitis), Lupus erythematodes, schwere Infektionen
  • Mangelerscheinungen, z. B. Zinkmangel
  • Nebenwirkung von Zytostatika

Maßnahme:

  • Regelmäßige Kontrolluntersuchungen im Rahmen der Grunderkrankung

Querverlaufende Rillen an einzelnen Nägeln

Ursachen:

  • Verletzung, z. B. durch Maniküre
  • Neurodermitis
  • Chronische Nagelfalzentzündung

Maßnahme:

  • In den nächsten Tagen in die Haut- oder Hausarztpraxis, wenn der Nagelfalz gerötet ist

Rauigkeit, graue Verfärbung und Brüchigkeit der Nägel

Ursachen:

  • Entfettende Maßnahmen, z. B. häufiges Waschen oder Verwenden von Nagellackentferner
  • Vitaminmangel
  • Eisenmangel
  • Schilddrüsenüberfunktion
  • Kreisrunder Haarausfall
  • Erbliche Störung der Nagelbildung (typischerweise sind immer alle Nägel betroffen; Beispiele sind Hereditäre partielle Onycholyse und Morbus Darier = Dyskeratosis follicularis)

Maßnahme:

  • Regelmäßige Kontrolluntersuchungen im Rahmen der Grunderkrankung

Selbsthilfe:

  • Nägel möglichst schonen, Nagellack und häufiges Waschen vermeiden

Spaltung oder Splitterung des Nagels in horizontalen Lagen

Ursachen:

  • Mechanische Belastungen oder Verletzungen, z. B. bei Musikern
  • Entfettende Maßnahmen, z. B. häufiges Waschen oder Verwendung von Nagellackentferner

Selbsthilfe:

  • Nägel möglichst schonen
  • Nagellack und häufiges Waschen vermeiden

Kolbenförmig aufgetriebene Fingerendglieder mit vergrößerten, stärker konvex gekrümmten Nägeln

Ursache:

Trommelschlegelfinger mit Uhrglasnägeln, z. B. bei

Maßnahme:

  • Regelmäßige Kontrolluntersuchungen im Rahmen der Grunderkrankung

Konkave (löffelartige) Eindellung der Nagelplatte

Ursache:

Löffelnägel, z. B. bei

Maßnahme:

  • Regelmäßige Kontrolluntersuchungen im Rahmen der Grunderkrankung

Selbsthilfe:

  • Versuchsweise Einnahme von Cystin

Teilweises bis vollständiges Fehlen oder Verlust von Nägeln

Ursachen:

Maßnahme:

  • In den nächsten Tagen in die Haut- oder Hausarztpraxis

Umschriebene bräunliche Verfärbung eines oder mehrerer Nägel

Ursachen:

  • Hämatom (Einblutung) unter der Nagelplatte
  • Ölfleck-Nägel bei Schuppenflechte
  • [Malignes] Melanom unter der Nagelplatte
  • Morbus Addison als häufigste Form der Nebennierenrinden-Unterfunktion, mit brauner Hautverfärbung
  • Medikamente, z. B. manche Antibiotika (Doxycyclin), Psoralen (zur Behandlung von Schuppenflechte), Chloroquin, goldhaltige Medikamente

Maßnahme:

  • In den nächsten Tagen in die Haut- oder Hausarztpraxis, wenn Sie keine offensichtliche Erklärung finden

Weißverfärbung eines oder mehrerer Nägel; punktförmig (sehr häufig)

Ursache:

  • Mechanische Belastungen oder Verletzungen

Selbsthilfe:

  • Nägel möglichst schonen

Weißverfärbung eines oder mehrerer Nägel; Querstreifen

Ursachen:

  • Eiweißmangel
  • Pellagra (Vitamin-B3-Mangel)
  • Nach schweren Infektionskrankheiten

Maßnahme:

  • In den nächsten Tagen in die Haut- oder Hausarztpraxis, wenn die Nägel weiße Querstreifen haben

Selbsthilfe:

  • Mangelzustände beheben

Weißverfärbung eines oder mehrerer Nägel; Längsstreifen

Ursache:

  • Unbekannt oder genetisch bedingte Verhornungsstörung

Maßnahme:

  • In den nächsten Tagen in die Haut- oder Hausarztpraxis

Weißverfärbung eines oder mehrerer Nägel; gesamte Nagelplatte

Ursachen:

  • Kontakt mit Salpetersäure
  • Genetisch bedingte Verhornungsstörung

Maßnahme:

  • In den nächsten Tagen in die Haut- oder Hausarztpraxis

Trüb-weiße Nägel

Ursache:

Milchglasnägel bei z. B.

Maßnahme:

  • Bei erstmaligem Auftreten je nach Schwere der übrigen Symptome in den nächsten Tagen in die Haut- oder Hausarztpraxis, ansonsten regelmäßige Kontrolluntersuchungen im Rahmen der Grunderkrankung

Gelbfärbung der Nägel

Ursachen:

Maßnahme:

  • Bei erstmaligem Auftreten je nach Schwere der übrigen Symptome in den nächsten Tagen in die Haut- oder Hausarztpraxis, ansonsten regelmäßige Kontrolluntersuchungen im Rahmen der Grunderkrankung

Gelbfärbung der Nägel zusammen mit Ödemen der Beine und Atemstörungen

Ursache:

  • Yellow-Nail-Syndrom (gekennzeichnet durch Pleuraerguss, Lymphödeme und auffallende Gelbfärbung der Nägel durch eine Nagel-Wachstumsstörung)

Maßnahme:

  • Bei erstmaligem Auftreten je nach Schwere der übrigen Symptome in den nächsten Tagen in die Haut- oder Hausarztpraxis, ansonsten regelmäßige Kontrolluntersuchungen im Rahmen der Grunderkrankung

Verlust des Nagelmonds

Ursachen:

Maßnahme:

  • Bei erstmaligem Auftreten je nach Schwere der übrigen Symptome in den nächsten Tagen in die Haut- oder Hausarztpraxis, ansonsten regelmäßige Kontrolluntersuchungen im Rahmen der Grunderkrankung

Ihre Apotheke empfiehlt

Luft für die Füße.

Auch wenn enge, schmal zulaufende Schuhe immer wieder in Mode sind: Durch den ständigen Druck auf die Nägel kann es zu kleinen Verletzungen kommen, die sich durch Punkte, Rillen oder Verfärbungen zeigen. Achten Sie also besser darauf, dass ihre Zehen genug Platz haben. Auch das Material der Schuhe ist entscheidend für die Nagelgesundheit. Ist dieses nicht luftdurchlässig und stauen sich dadurch Wärme und Schweiß, begünstigt das die Entstehung von Fußpilz.

Hände schützen.

Entfettende, aggressive Putzmittel, Kälte und Wärme, mechanische Belastungen – Fingernägel sind zahlreichen Belastungen ausgesetzt. Tun Sie Ihren Nägeln etwas Gutes, indem Sie beispielsweise beim Putzen und Spülen Handschuhe tragen. Auch Nagellack enthält oft pflegende Inhaltsstoffe und schützt den darunter liegenden Nagel.

Hygiene.

Erkrankungen wie der Nagelpilz sehen nicht nur unschön aus, sondern sind zudem ansteckend. Um sich und andere zu schützen, sollten Sie deshalb in Schwimmbädern oder Saunen lieber Schlappen tragen. Auch das Teilen von Nagelscheren oder -feilen sollte tabu sein. Aber Achtung: Auch ein Zuviel an Hygiene schadet. Zu häufiges Händewaschen etwa trocknet die Nägel aus, anstatt sie zu schützen.

Auf vollwertige Ernährung achten.

Viele Nagelveränderungen werden durch einen Mangel an Nährstoffen verursacht. Abhilfe schafft eine gesunde, ausgewogene Ernährung. Besonders wichtig sind Vitamine, die sich reichlich in Obst und Gemüse finden. Das für die Nagelgesundheit ebenso wichtige Eisen ist in größerer Menge in Sojabohnen oder Linsen enthalten.

Autor*innen

Dr. med. Arne Schäffler; Dr. med. Brigitte Strasser-Vogel; in: Gesundheit heute, herausgegeben von Dr. med. Arne Schäffler. Trias, Stuttgart, 3. Auflage (2014). Redaktionelle Bearbeitung: Sara Steer | zuletzt geändert am um 15:58 Uhr


Wichtiger Hinweis: Dieser Artikel ist nach wissenschaftlichen Standards verfasst und von Mediziner*innen geprüft worden. Die in diesem Artikel kommunizierten Informationen können auf keinen Fall die professionelle Beratung in Ihrer Apotheke ersetzen. Der Inhalt kann und darf nicht verwendet werden, um selbständig Diagnosen zu stellen oder mit einer Therapie zu beginnen.